Stormnatt – Funeral Apocalypse | 2003 | Total Holocaust Records | Kassette | Black Metal

Trotz des Bandnamens handelt es sich bei Stormnatt um eine deutschsprachige Band. Und zwar um drei Österreicher die, mit diesem fünf Titel zählenden Demo, minimalistischen Black Metal offerieren. Tempi und Rhythmus sind von einer schleppenden und langsamen Natur die viel Raum für den Gesang und die Gitarre zulässt. Dies wird auch genutzt, variiert der Gesang ein wenig, so dass er beim letzten und längsten Stück eine panisch-kreischende Intonation, ähnlich wie bei Silencer oder Shining, annimmt. Den Reiz von Funeral apocalypse macht aber insbesondere die Produktion aus, so sind Schlagzeug gepaart mit der Gitarre vordergründig und federführend, der Gesang fügt sich geschickt ein. Nachtmystium sind ganz ähnlich auf früheren Werken zugange gewesen und haben einen selbigen, positiven Effekt daraus gezogen.

Funeral apocalypse stellt ein gutes Demo dar, das neben der schleppenden Atomsphäre auch teilweise sehr dunkle und melancholische Elemente enthält. Das Demo ist auf 666 Kopien festgelegt und in Schweden verlegt worden.

01. Herbstgrab
02. Funeral apocalypse
03. …from the sky the black ash rains
04. The eternal journey of the deathminded
05. Upon the shores of solitude

Schreibe einen Kommentar