Silva Nigra – Bible Bolestných Nářků | 2013 | Slava Satan Records | CD | Black Metal

Das tschechische Bollwerk SILVA NIGRA hat mal wieder ein neues Album veröffentlicht. Mal wieder, weil Bible Bolestných Nářků das bereits sechste Album ist und weil SILVA NIGRA nur im Untergrund ein wirklicher Begriff sein dürfte. Dies ist auch folgerichtig, denn SILVA NIGRA ist Black Metal Untergrund für den Untergrund. Man veröffentlicht über relativ kleine Plattenfirmen und man macht seit jeher schnörkellosen, geradlinigen und ehrlichen Black Metal. SILVA NIGRA sind zu jenem erlauchten Kreis zu zählen, der sich nicht um aktuelle Strömungen schert und dem eine breite Massentauglichkeit egal ist.

So ist Bible Bolestných Nářků nämlich vor allem eines: purer, aufrichtiger Black Metal ohne wenn und aber. Mir gefiel Epocha damals richtig gut, weil es verdammt guter, ruppiger Tschechen Black Metal war, der mich immer auch ein wenig an MANIAC BUTCHER erinnerte. Davon ist nun auf Bible Bolestných Nářků jedoch nichts mehr zu spüren. SILVA NIGRA präsentieren sich losgelöster vom Urgestein und spielen nun eigenständiger. Deshalb sind sie aber nicht zahmer geworden, beileibe nicht. Bible Bolestných Nářků ist kompromisslos und verbindet dabei eine destruktive Atmosphäre mit detailreichem Spiel und druckvollem Klang.

Bible Bolestných Nářků ist eine abwechslungsreiche Scheibe, die vor allem an den Gitarren sehr viel Abwechslung und Feinheiten bietet. Das Spiel ist nicht besonders melodisch aber dennoch sind die Riffs ausdrucksstark und versprühen eine direkte Rauheit und dunkle Schwere. Vor allem während der langsamen und mittelschnellen Passagen können die guten und subtilen Riffs ihr Potenzial voll entfalten. Die schnellen und harschen Parts zeugen hingegen von gnadenloser Kompromisslosigkeit, wobei sich SILVA NIGRA aber niemals in seelenlosem Einheitsbrei verlieren. Andererseits gibt es auf dem Album aber auch keine Besonderheiten die herausragen. Bible Bolestných Nářků ist ein Album, welches als Gesamtwerk funktioniert und nicht so sehr auf einzelne Lieder oder Arrangements setzt. Dies hat natürlich auch zur Folge, dass es überhaupt keine Hängepartien gibt. Bible Bolestných Nářků überzeugt von der ersten bis zur letzten Sekunde.

Im direkten Vergleich mit Epocha gefällt mir Bible Bolestných Nářků sogar besser, da es flüssiger ist und mehr so wirkt, als wäre es aus einem Guss. Zudem empfinde ich das Riffing als überaus gelungen. Bible Bolestných Nářků ist purer Black Metal, ehrlich, direkt und destruktiv.

01. Intro
02. Čas splatit dluh
03. Kult konce
04. Bible bolestných nářku pt.I
05. Když sestoupilo slunce
06. Bible bolestných nářků pt.II
07. Vyslanec pekla

https://www.facebook.com/pages/Silva-Nigra-Official/488741174554026
http://www.slavasatan.net/

Schreibe einen Kommentar