Sieghetnar – Verfallen & Verendet | 2006 | Nordsturm Productions | CD | Ambient Black Metal

Bei Sieghetnar handelt es sich um eine geheimnisvolle deutsche Gruppe, über die es keine weiteren Informationen gibt. Sowohl die Liednamen als auch der Text im Booklet der CD wurden in einer Geheimsprache verfasst, deren Buchstaben auf dem hebräischen Alphabet basieren.

Verfallen & Verendet beginnt mit einer ruhigen und freundlich klingenden, instrumentalen Einleitung, die nach knappen zwei Minuten in das eigentliche Lied übergeht. Es tut sich eine langsam gespielte Gitarrenwand auf die den schleppenden Rhythmus begleitet, wobei das schnell gespielte Becken für eine antreibende Nuance sorgt. Des Weiteren ist im Hintergrund stehend, ein ruhig und sphärisch gespieltes Keyboard zu hören. Der Gesang ist stark verzerrt und mit Hall unterlegt, womit er unverständlich ist. In der Mitte des ersten Titels läutet eine kurze Pause, in der die Instrumente ruhen und ein Donner zu hören ist, den Wechsel zu einer schnellen und sehr eingängigen Passage ein. Dieser heftige Part geht recht bald in eine rhythmisch abwechslungsreiche Strecke über, in der verschiedene Geschwindigkeiten von ganz langsam über schleppend bis mittelschnell variieren.

Das erste Lied endet ziemlich unauffällig und genau so fängt auch das zweite an. Wenn man nicht ganz genau darauf achtet, bekommt man den Fortlauf der einzelnen Lieder nicht mit. Verfallen & Verendet wirkt faktisch wie ein einziges langes Lied. Dies liegt nicht nur daran, dass die Pause zwischen den einzelnen Titeln so kurz gehalten ist. Die Stücke klingen auf dem ersten Blick alle sehr ähnlich, würde man nicht auf den CD-Spieler schauen, könnte man nicht sagen, welches Lied gerade tatsächlich läuft. Einzig das letzte Stück hebt sich etwas ab, da es nahezu durchgängig sehr schleppend gehalten ist, phasenweise sogar ohne Schlagzeug auskommt und währenddessen nur die Gitarren zu hören sind.

Verschiedene einzelne Arrangements sorgen in den Liedern zwar für spezielle Momente oder Augenblicke der Abwechslung, die die einzelnen Lieder unterscheidbar machen. Etwa, wenn sich die Melodieführung verändert oder an einer Stelle das Keyboard, das fast immer leicht im Hintergrund zu hören ist, in den Vordergrund dringt.

Verfallen & Verendet wirkt als Ganzes. Es offenbart seine Qualitäten erst, wenn man sich auf die Musik einlässt und es komplett in einem Durchlauf hört, da erst dadurch die Zusammenhänge und die Variationen, die sich durch das gesamte Album ziehen, sichtbar werden. Die Atmosphäre die dabei erzeugt wird, ist insgesamt zwar als melancholisch zu beschreiben, jedoch in einer entspannten Form.

01.
02.
03.
04.
05.

Schreibe einen Kommentar