Sentimen Beltza – Olabezarko Basoen Bakardadea | 2010 | Thor’s Hammer Productions | CD | Black Metal

Sentimen Beltza ist eine Einmanngruppe aus dem spanischen Baskenland – welches übrigens eine Vielzahl an interessanten Gruppen beherbergt -, die mit Olabezarko Basoen Bakardadea ihr zweites Vollalbum veröffentlicht hat. Für eine Einmanngruppe, um es gleich vornweg zu schreiben, ist sowohl die Klangproduktion als auch das Schlagzeugspiel überragend. Man hat zu keinem Zeitpunkt auch nur den Hauch eines Gefühls, es hier mit nur einem Alleinmusiker zu tun zu haben. Zudem überzeugt Sentimen Beltza auch sonst, denn das Material macht von Anfang an einen guten, stimmigen Eindruck.

Olabezarko Basoen Bakardadea ist ein Album, auf dem leicht melodische Riffs und Melodieführungen mit dezenter Melancholie und grimmiger Härte kombiniert werden. Vor allem das Spiel an den Gitarren überzeugt von den ersten Sekunden an. Die Melodik ist zu jedem Zeitpunkt des Albums absolut stimmig und überzeugend, ganz gleich, ob es sich um langsame Passagen handelt, in denen eher atmosphärisches Spiel zu hören ist, oder ob es schnelle, grimmig polternde Parts mit entsprechend schnellen Riffs sind. Grimmig, fies und räudig kommt vor allem My Beautiful Misery daher, welches wunderbare Riffs und einen schönen polternden, mittelschnellen und stampfenden Rhythmus beherbergt, der an bekannte skandinavische Gruppen denken lässt. Aber nicht nur die Gitarren sind markant sondern auch der stark verzerrte Gesang. Dieser ist recht laut und aufgrund der Verzerrung sehr eindringlich, harmoniert aber dennoch gut mit den Instrumenten und den Harmonien. Auch wenn es viele langsame Passagen zu hören gibt, sind es gerade die schnelleren Strecken, mit denen Sentimen Beltza die volle Punktzahl holt. Das Zusammenspiel von hohem Tempo und Riffing passt perfekt zusammen und beschert so eine großartige Atmosphäre.

Aus der Reihe tanz das letzte Lied, welches auch ein Bonusstück ist und von Urgarun von Hellthrone eingesungen wurde. Es ist klanglich und stilistisch wesentlich roher als das Albummaterial. Der Rhythmus ist eingängig schnell und die Riffs sind auch sehr überschaubar.

Olabezarko Basoen Bakardadea ist ein rundum gelungenes Album, welches jedem echten Black-Metal-Anhänger gerecht wird.

8/10
Aceust

01. Miseriaren semeak (Itxaropenik gabe Part II)
02. My beautiful misery
03. Olabezarko basoen bakardadea
04. Ez
05. Requiem for my life
06. Nire heriotzaren gaua

Schreibe einen Kommentar