Sektor – Alpha | 2014 | Rebirth The Metal Throne Productions / Satanath Records | CD | Death/Thrash Metal

SEKTOR aus Landshut ist eine noch junge Band, die erst seit 2012 besteht und nach einer Demo zurzeit auf das im Frühling veröffentlichte Debütalbum „Alpha“ zurück blickt. Laut Eigenbekunden spielen SEKTOR eingeschwärzten Death/Thrash Metal, wobei die Einflüsse des Black Metals jedoch verschwindend gering sind.

Mit „Iron Cold“ beginnt die Scheibe rasant, energisch und vielversprechend. Es ist ein schnelles Stück, welches die Stärken SEKTORS in sich vereint. Das Tempo ist hoch aber variabel und sofort erkennt man die Qualitäten des Schlagzeugers, der eine wirkliche gute Figur macht und sein Instrument überaus vielfältig und souverän bedient. Auch die Gitarristen überzeugen mit ihrem Handwerk. Das Riffing ist oftmals dezent melodisch aber dabei niemals weichgespült oder übertrieben, was ich sehr zu schätzen weiß.

Stilistisch überwiegt auf „Alpha“ zwar der Death Metal, doch die Grenzen sind fließend und der Thrash Metal ist nahezu allgegenwärtig. „Alpha“ ist ein abwechslungsreiches und dynamisches Album. Sowohl melodisch als auch rhythmisch gibt es ein überaus breites Spektrum an Vielfalt, welches jedoch wohldosiert ist und sehr flüssig wirkt. Das Spiel an den Gitarren ist zwar immer wieder melodisch, hier und da wurde auch ein schönes Soli eingestreut, aber SEKTOR haben nicht an Härte gespart. Die Mischung aus Melodik, Riffing und Härte ist zwar nicht ganz so eindringlich und energisch wie etwa bei DEFLESHED, an welche mich SEKTOR zuweilen erinnern, doch geht das Ganze durchaus in die Richtung der Schweden.

Musikalisch ist „Alpha“ eine überzeugende Angelegenheit. SEKTOR verstehen ihr Handwerk, jedoch gefällt mir der Gesang leider nicht. Der oftmals heiser klingende Schreigesang trifft einfach nicht meinen Geschmack und wirkt deshalb manchmal etwas anstrengend. An der musikalischen Leistung ändert dies jedoch nichts und über Geschmack lässt sich vortrefflich streiten. „Alpha“ ist somit ein mehr als solides Debütalbum und ein absolut gelungener Einstand. Wer eine riffbetonte und dynamische Mischung aus Thrash und Death Metal mag, sollte die Landshuter also durchaus probieren.

01. Iron Cold
02. The Question
03. Monster
04. A Fire Burns
05. The Takeover
06. Interlude
07. Social Predator
08. The Rage
09. Awakening
10. Ritual

https://www.facebook.com/Sektor.Band
http://www.rebirththemetal.de.vu/
http://www.satanath.com/

Schreibe einen Kommentar