Saxorior – Never Ending Battles | 2004 | Battlegod Productions | CD | Black/Death Metal

Eingeläutet wird Never ending battles sehr passend mit den Klängen einer Schlacht, galoppierende Pferde und Schwerter sind zu hören bevor dann übergeleitet wird zu einer sehr atmosphärischen und majestätischen Klangpassage bevor dieses Intro dann fließend im zweiten Lied endet. Ich beschreibe das Intro Disaster is coming deshalb so ausführlich, weil es für das Gesamtwerk Never ending battles sehr kennzeichnend ist. Ein Album, in dem sich alles um Schlachten dreht, nicht nur textlich sondern auch musikalisch. Und diese musikalische Umsetzung ist Saxorior vorzüglich gelungen. Dank der angewandten atmosphärischen Elemente zur rechten Stelle, erzeugt die Band nahezu durchgehend eine kriegerische und schlachtenreflektierende Atmosphäre.

Never ending battles ist also recht melodisch und hymnisch inszeniert. Rhythmisch arbeiten Saxorior überwiegend in mittelschnellen Bereichen, wobei sie sich hierin sehr variabel geben und diesen Bereich in voller Breite ausnutzen. Es wird niemals wirklich schnell, jedoch auch nicht wirklich langsam. Musikalisch gibt es an Never ending battles nichts zu bemängeln, es ist melodisch und der Klang sauber und druckvoll. Lediglich der Gesang, gerade wenn deutsch gesungen wird sorgt bei mir für leichtes missfallen, da er mich stark an Eisregen erinnert.

Abschließend gibt es mit For those about to rock noch ein AC/DC Coverstück, bei dem der Baltak Sänger Gorgoroth als Gastsänger fungiert. Es klingt schon ziemlich interessant, den etwas heiser klingenden Gesang von Gorgoroth zur, von Saxorior nachgespielten, Musik zu hören. Obwohl mich der deutsche Gesang, der selten vorkommt, zwar ein wenig stört, ist Never ending battles dennoch ein schönes und gelungenes Album, gerade weil es Saxorior gut gelungen ist, die vielen melodischen Aspekte gut einzubauen sodass diese Anteile nicht übertrieben wirken, was ja ziemlich schnell passieren kann.

01. Disaster is coming
02. Never ending war
03. Expiation
04. Reasons of war
05. The old spruce in the Wolfsschlucht
06. Blade of revenge
07. Pain
08. Father
09. Dem Meister
10. For those about to rock (AC/DC Cover)

Schreibe einen Kommentar