Saturnus – Veronika Decides To Die | 2006 | Grau | CD | Death Doom

Sechs lange Jahre dauerte es, bis Saturnus ihr drittes Album Veronika decides to die reif für die Veröffentlichung hatten. Dem literaturinteressierten Hörer wird der Albumname bekannt vorkommen, er wurde vom gleichnamigen Roman „Veronika beschließt zu sterben“ von Paulo Coelho inspiriert. Ähnlich melancholisch aber niemals gänzlich hoffnungslos haben Saturnus dieses Album gestaltet. Obwohl es sich hierbei natürlich um Doom / Death Metal handelt, bewahren Saturnus in ihrer Musik eine gewisse Leichtigkeit die mit den abgründigen und tieftraurigen Aspekten spielt. Veronika decides to die ist nämlich ein überaus melodisches Werk, das neben den klassischen bedrückenden und dunklen Arrangements ein sehr facettenreiches melodisches und harmonisches Spektrum besitzt. Dies wird in Decending besonders deutlich, das mit zwei wunderbaren langen Soli aufwartet. Decending ist aber nicht das einzige Lied in dem Saturnus Soli verwenden; sie tauchen immer wieder mal auf und sind für die melancholische Atmosphäre des Albums substantiell, da Saturnus wissen dass Dunkelheit und Melancholie mit Wärme und Leichtigkeit eng verbunden sind. Dieses sich Bewegen auf dem schmalen Grat haben Saturnus erstklassig vertont und umgesetzt, und so wirken die melodischen und lockeren Elemente bedrohlicher und beklemmender als die Stil typischen dunklen Arrangements.

Veronika decides to die ist ein ruhiges und brillant eingespieltes Doom Metal Opus mit mächtigem Tiefgang. Die CD ist ab den 19. Mai im Handel erhältlich.

01. I long
02. Pretend
03. Decending
04. Rain wash me
05. All alone
06. Embraced by darkness
07. To the dreams
08. Murky waters

Schreibe einen Kommentar