Sarkrista – The Acheronian Worship | 2013 | Misanthropic Art Productions | CD | Black Metal

SARKRISTA ist eine noch junge norddeutsche Gruppe deren Debütveröffentlichung The Acheronian Worship im Frühjahr über die südkoreanische Plattenschmiede Misanthropic Art Productions erschien, welche eine ausgesprochene Leidenschaft für europäischen Black Metal besitzt. SARKRISTA passen zum Label jedenfalls hervorragend, denn es wird grimmiger und melodischer Black Metal gespielt, der sehr stark von finnischen Größen wie etwa SARGEIST, BAPTISM oder auch VITSAUS geprägt wurde.

SARKRISTA machen ihre Sache dabei erstaunlich gut. Sie haben es quasi auf Anhieb hin bekommen, eine ausgewogene Mischung aus dezenter Melodik sowie grimmiger Rohheit zu finden und dem finnischen Original atmosphärisch dabei sehr nahe zu kommen. SARKRISTA haben ein Gespür für gute Harmonien, die jedoch niemals zu melodisch sind. Dabei entstehen an den Saiteninstrumenten ab und zu auch leicht melancholische Melodien und Stimmungen.

Spieltechnisch und atmosphärisch machen SARKRISTA ihre Sache sehr gut, zumal es sich um ein Debüt handelt und es zuvor nicht mal eine Demo gab. Auf The Acheronian Worship geht es sowohl schnell, bissig und grimmig zu als auch schleppend und mittelschnell. So gesehen handelt es sich hierbei um ein mehr als nur gelungenes Debütalbum, welches sicherlich relativ schnell relativ erfolgreich werden wird. Wer grimmigen, finnischen Black Metal mit einer gewissen Melodik und Melancholie mag, darf hier bedenkenlos zugreifen. Ich persönlich würde mir allerdings etwas mehr Eigenständigkeit und Hässlichkeit wünschen, aber das ist jammern auf hohem Niveau.

01. Introduction
02. Grim satanic vengeance
03. Funerals and flaring torches
04. Ruthless winter
05. Messenger of harm
06. Realm of eternal coldness
07. Wrath incarnation
08. Black clouds of revelation

https://www.facebook.com/Sarkrista
http://misanthropicart.dothome.co.kr/

Schreibe einen Kommentar