Ruines Humaines – Ruines Humaines | 2012 | Atavism Records | Kassette | Black Metal

RUINES HUMAINES sind eine noch junge Gruppe die sich 2010 gründete und aus Omosceles und La Fomoire besteht. Die selbstbetitelte Demokassette ist das erste Lebenszeichen des Duos und enthält französischen Black Metal, der eine gewisse Rohheit mit kalter Melodik paart. Für eine erste Untergrund-Demokassette ist der Klang sehr ordentlich, selbst das programmierte Schlagzeug geht in Ordnung.

RUINES HUMAINES spielen vorwiegend mittelschnelle Tempi, die nach unten ins Schleppende und auch nach oben ins Schnelle variieren können. Das Riffing ist einfach aber wirksam und harmoniert gut mit dem verächtlichen und grimmigen, teils auch grellen sowie verächtlichen Kreischgesang. Die Gitarren wurden schön grell gestimmt, was dem Ganzen eine angenehm raue Atmosphäre verleiht. Obgleich RUINES HUMAINES recht eigenständig klingen, ist es doch in gewisser Weise ein typisch französischer Stil, den das Duo hier spielt. Es gibt zahlreiche Untergrundgruppen, viele von ihnen waren vor rund einer Dekade sehr aktiv, die auf ähnliche Weise stark verzerrten Kreischgesang mit leicht melodischem Riffing und einer rohen Klangproduktion kombinierten. Dies mochte ich schon damals und auch bei RUINES HUMAINES gefällt mir dieser Stil gut. Die Riffs sind nicht zu melodisch, der Klang ist nicht zu roh und auch das Aggressive, Bissige und Harsche kommt nicht zu kurz.

Wer rohen französischen Untergrund Black Metal mag, der wird mit dieser Demo vollauf zufrieden sein! Der Gesang ist gut, die Riffs ebenfalls und auch die Atmosphäre ist so wie sie sein muss. Das ganze kommt als Pro-Tape mit Pro-Cover und ist auf 150 Kopien limitiert.

01. Rêve Assassin
02. Schizophrénie
03. Dernières Volontés
04. Macabre Coma
05. En Vind Av Svorg (Darkthrone Cover)
06. Lettre Torturée

Schreibe einen Kommentar