Reign In Blood – Diabolical Katharsis | 2011 | Black Hate Productions | CD | Black Metal

Diabolical Katharsis ist das bereits 2009 auf Kassette veröffentlichte Debütalbum, welches nun im Digipak einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll. Reign In Blood entstand aus dem Niedergang von Dunkelgrafen heraus und es entstand zunächst eine Split-Demo mit Infernal Regency, einer weiteren Band des Dunkelgrafen.

Das aktuelle Debütalbum Diabolical Katharsis lässt sich als schnörkellöser und kalter Black Metal mit Bezug zu den alten Tagen der 80er und frühen 90er umschreiben. Das Tempo ist zumeist hoch, die Riffs ertönen flink und spielfreudig und der Kreischgesang kommt bissig und giftig. Reign In Blood verharren aber nicht in einfacher Raserei, es gibt zahlreiche Breaks, Tempovariationen und vielfältige Strukturen, die für ein gesundes Maß an Abwechslung sorgen. Das Schlagwerk wurde sehr abwechslungsreich gespielt, was auch für die Gitarren gilt, die gerne auch mal schön dreckige Oldschool-Riffs schmettern oder sich zu einem verzerrten Soli verleiten lassen. Auf Diabolical Katharsis herrscht aber nicht nur rohes Tempo vor. In Creative Spirit zeigen sich Reign In Blood von einer melodischen und langsamen Seite, trotzdem lässt sich sagen, dass sich die Band auf geradlinigen Black Metal konzentriert hat. Atmosphärische Spielereien, wie irgendwelche Keyboard- oder Ambientüberleitungen fehlen gänzlich, was mir gut gefällt. Diabolical Katharsis ist von Anfang bis Ende lupenreiner Black Metal im Zeichen des Gehörnten. Dann und wann gibt es auch sehr dezent gehaltene thrashige Anleihen zu hören, was dem Ganzen eine angenehme Abrundung verleiht. Spielerisch und atmosphärisch gibt es an dem Album nichts zu bemängeln, lediglich der Klang ist mir manchmal eine Spur zu reich an hohen, hellen Tönen.

Diabolical Katharsis ist ein gutes und vor allem zeitloses Album ohne schnick schnack, dessen Neuauflage auf CD absolut berechtigt ist. Das Album erscheint am 21. Oktober und ist allen Freunden des ungeschönten, unpolierten und direkten Black Metals zu empfehlen.

7,5/10
Aceust

01. Rib shall rise
02. Bless the unholy flesh
03. Realization (…into the coat of night)
04. Kill your god
05. Creative spirit
06. Diabolical Katharsis
07. Symphony of death
08. Fog on the hill
09. The demon calls

Schreibe einen Kommentar