Rahu – The Quest for the Vajra of Shadows | 2014 | Ahdistuksen Aihio Productions | CD | Black Metal

RAHU ist eine finnisches Black Metal Duo, welche sich aus Atvar (CIRCLE OF OUROBORUS) sowie Kobalt (ex-BAPTISM) zusammensetzt. RAHU konnten mit den beiden ersten Demos „Caput Draconis“ und „Ride of the Eigth Black Steeds“ 2007 und 2008 viel Lob und Anerkennung einheimsen. 2010 wurden beide Demos auf einer CD wiederveröffentlicht ehe 2012 das Debütalbum „The Quest for the Vajra of Shadows“ ausschließlich auf Vinyl erschien. Und nun, rund zwei Jahre später, wird das Album auch auf CD veröffentlicht.

Mit ihrer zweiten Demo „Ride of the Eigth Black Steeds“ konnten mich RAHA seinerzeit absolut von sich überzeugen. Die drei Lieder waren roh und grimmig und besaßen dennoch eine dichte Atmosphäre und harmonische Komponente, was einfach nur großartig war. Im unmittelbaren Vergleich mit den beiden Demos wirkt das Debütalbum viel weniger roh und grimmig, was mich zunächst betrübt. RAHU spielen auch weiterhin klanglich roh gelagerten Black Metal, der auf dem Album jedoch atmosphärischer und melodischer als auf den Demos ausgefallen ist.

Trotzdem ist „The Quest for the Vajra of Shadows“ ein von Anfang an überzeugendes Album, welches ob der düsteren und dezenten atmosphärischen Ausrichtung nach alter nordischer Schule klingt. RAHU verzichten auf jedweden Kitsch und verlassen sich ausschließlich auf verzerrte Gitarren, Gesang und Schlagwerk. Lediglich das Riffing von Atvar besorgt die atmosphärischen und melodischen Momente. Melodische Gitarrenläufe gibt es viele, oftmals sind eisige und hypnotisierende Riffs und Soli zu hören, die den Hörer in eine andere Welt entführen zu scheinen. Und dort geht es inhaltlich um die hinduistische Mythologie, wobei diese nur visuell und textlich verarbeitet wurde. Musikalische Schwenks in den Hinduismus unterließ man, weshalb die Musik keinen speziellen religiösen oder okkulten Anstrich hat.

Diesen Anstrich benötigt das Album auch gar nicht, denn „The Quest for the Vajra of Shadows“ ist auch so ein sehr ansprechendes und überzeugendes Album, welches nicht nur für Anhänger des finnisches Black Metals von Interesse sein dürfte. „The Quest for the Vajra of Shadows“ ist ein Album das überaus authentisch ist und eine dezidierte Rohheit mit großartigen Harmonien und Riffs verbindet.

1. Ordeal Of X
2. Samudra Manthan
3. Kalas Bleed for the Sun-Eater
4. The Serpent King
5. Sceptre of the Auspicious One

http://ahdistuksenaihio.com/

Schreibe einen Kommentar