Orlog – Elysion | 2008 | Der Germanske Folket | CD | Black Metal

Gute 2 Jahre mussten wir warten, um endlich das lang erwartete neue Album der deutschen Truppe in den Händen zu halten; aber das Warten hat sich allemal gelohnt! Auch wenn die Band sich musikalisch ein wenig geändert hat, ist dies keinesfalls ein negativer Aspekt. Es ging weg vom Pagan, hin zum Black Metal, lediglich textlich harrt man doch noch darauf aus. Das Album ist durchgehend gut produziert und ist trotz seiner hohen Schnelligkeit abwechslungsreich und wird keinesfalls langweilig. Zwischenzeitliche ruhigere Passagen mit episch anmutendem Ausmaß tun dem aggressiven Gesamteindruck aber keinen Schaden. Der Gesang ist zwar im Gegensatz zu den Gitarren etwas mehr im Hintergrund, doch gerade dadurch wird das Album etwas melodischer gestaltet. Amorph dürfte wohl das Vorzeigestück des Albums sein, da hier alles vereint ist was das Album ausmacht, auch wenn dies verhältnismäßig eines der ruhigeren Stücke ist, direkt nach dem hassversprühendem Entfesselt.

Kaum ein negativer Aspekt lässt sich, abgesehen von der („recht kurzen“) Spielzeit von ca. 40 Minuten, auf diesem Album finden. Von der ersten bis zur letzten Sekunde wird dem Hörer spielerisch und musikalisch hochwertiger (Pagan) Black Metal geboten, der auf voller Linie überzeugt.

8,5/10
F.

01. Sturm
02. Im Schattenrausch
03. Das Licht der toten Welt
04. Amorph
05. Entfesselt
06. Fluch
07. Elysion

Schreibe einen Kommentar