Oath – Light Of The Black Dawn | 2013 | Eigenproduktion | CD | Black Metal

OATH ist eine neue finnische Black Metal Gruppe, die sich aus Grim666 (LATHSPELL, KALMANKANTAJA) sowie V.Khaoz (ex-AZAGHAL) zusammensetzt. Light Of The Black Dawn ist das erste, in Eigenregie produzierte und veröffentlichte Lebenszeichen. Dass beide Musiker schon jahrelange Erfahrung im Black Metal haben, spürt man den drei Eigenkompositionen an. OATH spielen kalten, nordischen Black Metal mit finnischem Einschlag.

Mit dem Stück Oath beginnt die EP Light Of The Black Dawn dunkelatmosphärisch und langsam. Hier bestimmen vor allem die düster gespielte Gitarre sowie der langsame Rhythmus das Klangbild. Langsame, schwere Harmonien gehen mit einem ruhigen, teils klaren, sonoren Gesang einher. Oath ist kein schlechter, etwas melancholischer und atmosphärischer Einstieg. Mit dem nachfolgendem Titelstück wird das Tempo dann ordentlich angezogen, welches nun über weite Strecken eingängig schnell fortläuft, während Gesang und Gitarre nach wie vor für eine düstere, bedrückende Stimmung sorgen. Trotz der weitläufigen Schnelligkeit werden OATH aber nicht sonderlich hart oder gar aggressiv, dem steht die dunkelatmosphärische Grundausrichtung zu stark gegenüber. Dies ändert sich auch nicht mit dem letzten eigenen Stück Call Of The Five-Pointed Star, welches neun Minuten lang ist und anfänglich von einer schleppenden Rhythmik bestimmt ist. Allerdings greifen OATH hier auf grimmige und hässliche Riffs zurück, die in der schleppenden aber schwungvollen Spielweise sehr gut zur Geltung kommen. Einige Tempovariationen in der zweiten Hälfte des Liedes sorgen für Abwechslung, wobei man die kalte und grimmige Grundatmosphäre nicht vernachlässigt. Zum Abschluss gibt’s dann das nachgespielte Naar Natten Endelig Er Her von TROLL. Dies passt so gut zu den drei Eigenkompositionen, dass es mir gar nicht aufgefallen wäre, es hier mit TROLL und nicht mit OATH zu tun zu haben, würde es nicht geschrieben stehen.

Light Of The Black Dawn ist finnischer Black Metal mit leicht melancholischem und atmosphärischem Anstrich. Da die EP nur drei Lieder umfasst, ist es schwer einen vernünftigen Gesamteindruck zu gewinnen. OATH haben viele gute Ansätze, gerade harmonisch und gesanglich, doch müsste ein kommendes Album etwas mehr Aggressivität und Härte besitzen. Man darf aber in jedem Fall gespannt sein, denn OATH haben gewiss genug Potential um Härte mit Kälte und Melodik wunderbar zu verbinden. Light Of The Black Dawn ist also schon mal ein guter, erster Schritt.

01. Oath
02. Light of the black dawn
03. Call of the five-pointed star
04. Naar natten endelig eg her (Troll Cover)

https://www.facebook.com/pages/Oath/560816623947688

1 Kommentar zu „Oath – Light Of The Black Dawn | 2013 | Eigenproduktion | CD | Black Metal

Schreibe einen Kommentar