Nunslaughter / Krieg – Split | 2004 | Deathstrike Records | Vinyl | Death Metal / Black Metal

Die 7″-Könige Nunslaughter poltern schön dunkelstimmig durch die zwei Titel. Der Takt ist schleppend, die Saiteninstrumente fahren einen sehr geradlinigen Kurs, dies erzeugt eine einfache, ehrliche und schöne Stimmung die durch Nunslaughter’s tieftönig, wässrigen Gesang gefestigt wird. Mit Flesh descending klingen Krieg beinahe ein wenig wie Nunslaughter, wenn man nicht aufpasst. Zwar ist die Klangwand weitaus dichter und überwältigender, doch die Instrumente und der Gesang sind ähnlich tief angesiedelt und gestimmt wie bei Nunslaughter. Flesh descending ist eine ziemlich eingängige Angelegenheit, die sich schleppend bis stampfend vor einer langsam gespielten Gitarrenwand dahin zieht. Auf eine Art ist es ein typischer Krieg-Titel, auf der anderen Seite fehlen die typischen und charakteristischen Gesangsnoten von Imperial, die in jüngster Zeit auf allen seiner Veröffentlichungen vorzufinden waren. Trotz der insgesamt langsamen Erscheinung von Flesh descending, erschaffen die sehr ineinander geschobenen Instrumente eine aggressive Atmosphäre. Die Produktion hat eine Art von lärmender Ausstrahlung.

Erschienen ist das 7″ Vinyl in zwei Versionen; einmal als gewöhnliches Vinyl in einer Auflage von 666 Einheiten und einmal als PIC Vinyl mit 333 Kopien.

NUNSLAUGHTER
01. Leave the church behind
02. Titan

KRIEG
03. Flesh descending

Schreibe einen Kommentar