Negative Or Nothing – Non Metuit Mortem, Qui Scit Contemnere Vitam

Negative Or Nothing - Non Metuit Mortem, Qui Scit Contemnere Vitam

Negative Or Nothing - Non Metuit Mortem, Qui Scit Contemnere VitamBassist Nhiver gründete NEGATIVE OR NOTHING bereits 2007, veröffentlichte jedoch erst 2010 das erste Werk, ein Splitalbum mit LIFELESS WITHIN sowie FLIEGEND. 2012 folgte eine Demo und nun ist mit „Non Metuit Mortem, Qui Scit Contemnere Vitam“ das Debütalbum erschienen. 2014 heuerte er noch als Bassist bei ANIMUS MORTIS an.

Das acht Lieder starke Album ist melancholischer Black Metal mit kalten atmosphärischen Einsprengseln, dezenten, unaufdringlichen DSBM-Bezügen und harscher Aggression. Mit plumpem DSBM, der langweilig dahin plätschert und Trauer, Qual und Schmerz ausdrücken soll, haben NEGATIVE OR NOTHING jedoch nichts zu tun. Mitnichten, ist „Non Metuit Mortem, Qui Scit Contemnere Vitam“ doch düsterer Untergrund Black Metal, in dem das Rohe mit geschickter Abwechslung verwoben wird.

Die Chilenen präsentieren sich jedenfalls sehr vielseitig. Rasender und harscher Black Metal befinden sich ebenso im Repertoire wie schleppende und atmosphärische Arrangements. Die schnellen Parts und Stücke sind sehr überzeugend und können eine unmittelbare harsche Brutalität und Aggression vermitteln, während die langsamen Passagen hin und wieder durch disharmonische Gitarrenmelodien negativ aufgeladen werden. Das Gitarrenspiel erzeugt gemeinsam mit dem harschen und mit Hall unterlegten Kreischgesang für eine eindringliche sowie dichte Atmosphäre, die sich je nach Arrangement zwischen kalt, melancholisch und hasserfüllt bewegt.

Manch eine Melodie mag zusammen mit dem Gesang dem traditionellen DSBM sehr nahe kommen. Jedoch unterlassen es NEGATIVE OR NOTHING sich in langen, monotonen Passagen zu verlieren. Stattdessen gibt es zahlreiche rhythmische Variationen, teilweise überraschen die Chilenen mit urplötzlichen Geschwindigkeitsausbrüchen, die die zuvor etablierte Melancholie infernalisch zerreißen.

Negative Or Nothing - Non Metuit Mortem, Qui Scit Contemnere Vitam [Tape]Besonders gut gefällt mir neben der Vielseitigkeit und gelegentlich morbiden Atmosphäre der Klang des Albums. Ich mag es sehr wie die Instrumente klingen und wie die Spuren abgemischt wurden. Der Klang ist nicht glasklar aber auch nicht wirklich unsauber, jedoch leicht verwaschen, was ich extrem stimmungsvoll finde. Vor allem wie sich Gesang und Gitarre ergänzen finde ich großartig. Da entsteht in mir ein besonderes und ergreifendes Gefühl, welches ich in Verbindung mit Black Metal sehr schätze aber nicht oft zu spüren bekomme. NEGATIVE OR NOTHING gelingt es mich im Innersten zu berühren, auch wenn nicht jeder Part ein barer Volltreffer ist – was ich auch gar nicht erwarte von so einer Untergrund Gruppe erwarte.

„Non Metuit Mortem, Qui Scit Contemnere Vitam“ ist insgesamt eine überaus ansprechende Veröffentlichung. Musikalisch und klanglich können die Chilenen mit ihrem rauen aber abwechslungsreichen und dunkelatmosphärischen Black Metal ebenso überzeugen wie mit der professionell gefertigten Kassette. Für Kassettensammler gar ein Geheimtipp, zumal das gute Teil auf 200 Einheiten limitiert ist.

Negative Or Nothing – Non Metuit Mortem, Qui Scit Contemnere Vitam
Kassette | Ogmios Underground
2015 | Black Metal

A1. Negation
A2. Nowhere
A3. From Flesh To Dust…
A4. Post Mortem
B1. Angst
B2. Insomnus
B3. Astral Vortex
B4. Nothingness

https://www.facebook.com/NegativeOrNothing.Official
http://www.ogmiosug.fr/

Schreibe einen Kommentar