Nar Mattaru – Enuma Elish | 2012 | I, Voidhanger Records | CD | Death Metal

NAR MATTARU ist ein Trio aus Chiles Hauptstadt Santiago, die mit Enuma Elish ihr Debütalbum feiern. Ende 2011 erschien das Album bereits in Südamerika und nun ist es auch offiziell in Europa über I, Voidhanger herausgekommen. NAR MATTARU spielen Death Metal der alten Schule, wie auch schon die nachgespielten Lieder von AUTOPSY und INCANTATION vermuten lassen. Enuma Elish ist rund 63 Minuten lang und enthält die komplette 2009er Demo In The Spheres Of Time.

NAR MATTARU spielen klanglich recht rohen und düsteren Death Metal mit einem sehr tiefen und kehligen, teils gutturalen, Gesang. Gleich das Anfangslied Uttuk Xul ist ein langes Stück, welches überwiegend schleppend bis mittelschnell aber dennoch treibend ist und mich gesanglich stark an INCANTATION erinnert. Ansonsten lässt sich das Ganze aber unter anderem auch mit DISMA vergleichen, wobei NAR MATTARU aber klanglich wesentlich roher und dünner ausgefallen sind. Die einzelnen Lieder sind relativ lang und kommen im Schnitt auf eine Spielzeit von etwa sieben Minuten. Der Rhythmus, ist wie erwähnt, zumeist mittelschnell, mal mehr antreibend und schneller oder auch schleppend und zäh, während das Spiel an den Gitarren tief tönende und düstere Melodien zum Besten gibt. Überhaupt ist das komplette Album sehr reichhaltig an tiefen und dunklen Tönen, was dem Werk eine düstere und unheilvolle Atmosphäre verleiht.

Enuma Elish ist nicht schlecht, aber das alles hat man irgendwie schon öfters gehört, was an sich kein Problem wäre, doch missfällt mir der Klang ein wenig. Obwohl die tiefen Töne und Bässe den Klang dominieren, fehlt es NAR MATTARU an Durchschlagskraft und klanglicher Härte. Und da die Lieder auch alle recht lang sind, kann es trotz Abwechslung und schnellen Einlagen etwas langatmig werden. Auf die Dauer fehlen mir Besonderheiten und Höhepunkte, die eine Spannung erzeugen würden. Enuma Elish ist unterm Strich düsterer und tieftönender Death Metal der mittelschnellen Klasse. Wer alten Stoff wie INCANTATION mag, kann ENUMA ELISH antesten, ich finde das Album nicht schlecht aber eben auch nicht besonders, da fehlt mir das gewisse Etwas.

01. Uttuk Xul
02. Eternal night dominion
03. In the abyss of time
04. Tirano constrictor (Kratherion Cover)
05. Twisted mass of burnt decay (Autopsy Cover)
06. Nar mattaru
07. Under endless spheres
08. Enslaved to the inferior universe
09. Abolishment of immaculate serenity (Incantation Cover)

Schreibe einen Kommentar