Nacht – Impressions Of The Night | 2010 | Dunkelheit Produktionen | Kassette | Black Metal

Impressions Of The Night ist das erste Demoband von Nacht, welches ansprechend als Pro-Kassette kommt. Musikalisch sind die zwei überlangen Lieder gleichfalls ansprechend. Klanglich gibt es eher rohen Black Metal zu hören, der aber wohldosiert atmosphärisch ist und einem etwas von der Einsamkeit und Mystik der Wälder vermittelt. Die beiden Lieder sind über weite Strecken instrumental, und diese Instrumentalpassagen sind sehr gut gelungen. Schon alleine der eingängige Part nach der instrumentalen Einleitung von I ist toll. Dunkelatmosphärisch und schwer, dabei vereinnahmend und auf den Punkt kommend. Es gelingt Nacht ausgesprochen gut, mittels Gitarrenmelodik eine authentische Melancholie zu vermitteln. Die Atmosphäre die in I aufkommt ist erhaben, majestätisch und ehrfürchtig zugleich. Dazu passt auch die Klangproduktion hervorragend; die Gitarren erklingen grell und rau, dennoch ist der Klang insgesamt differenziert, weshalb man die überaus dezenten Tastenanschläge, die selten sind und perfekt gesetzt wurden, dennoch im richtigen Maß hört. Im schnelleren Mittelteil ist der Klang etwas unsauberer und rauschender, was aber zur nächtlichen Waldwanderschaft hervorragend passt. Zudem muss ein Black-Metal-Demo genau so klingen, wie es Nacht hier tut.

Impressions Of The Night ist atmosphärisch und rau. Über weite Strecken langsam und instrumental, Gesang, Schnelligkeit sowie Veränderung gibt es auch. Insbesondere I, welches variabler und harmonischer ist, hat meisterlichen Charakter. Die Melodien und zaghaften, kaum hörbaren Tastenklänge, wurden einfach großartig inszeniert. II ist ärmer an Veränderung und wirkt in seinen langen Passagen teilweise sehr depressiv.

Impressions Of The Night ist eine rundum gelungene Demo-Kassette, die sowohl inhaltlich als auch optisch eine Bereicherung für jede Sammlung ist.

7,5/10
Aceust

01. I (Journey into the eerie and dark forest)
02. II (Hidden, lost and forgotten between the mysterious fog of time)

Schreibe einen Kommentar