Mütiilation – Rattenkönig | 2005 | Ordealis Records | CD | Black Metal

Rattenkönig ist eine zwiespältige Angelegenheit. Mütiilation ist ja seit jeher eine musikalische Einrichtung, an der sich die Geister scheiden. Wie gewohnt ist das Hauptmerkmal des neusten Album seine konsequente Einfachheit. Egal ob es schnell zugeht oder schleppend, Rattenkönig bleibt fest in seiner starren Spur simpler, berechnender und sehr überschaubaren Strukturen. Meyhna’ch hat seinen Liedern zwar doch eine gewisse Abwechslung gegeben, dann und wann tauchen Rhythmuswechsel auf, die insbesondere dadurch auffallen, das der Klang des Taktgebers sich nicht verändert, so als würde man einen Rhythmus mit einem Midi-Programm am heimischen Rechner kreieren. Da ist der naturelle und heisere Gesang schon weitaus besser, auch wenn er auf die Dauer des Albums irgendwann anfängt zu nerven, vor allem weil durch zu viel Text, die eingängige Atmosphäre der Musik ein wenig verwässert wird. Manchmal klingt dieser heisere und verzerrte Gesang wie schneller Sprachgesang.

Die Leute, die Mütiilation bereits mögen, werden auch Rattenkönig mögen, einfach nur deshalb, weil Mütiilation drauf steht. Aber all jene, die Mütiilation nicht kennen oder schon immer zwiespältig fanden, denen sei gesagt, es gibt besseres von Meyhna’ch, lasst die Finger von Rattenkönig!

01. That night when I died
02. Testimony of a sick brain
03. The bitter taste of emotional void
04. Black coma
05. The pact (The eye of the jackal)
06. The estatic spiral to hell
07. I, satan’s carrion
08. Rattenkönig

Schreibe einen Kommentar