Mortis Mutilati – Nameless Here For Evermore | 2013 | Naturmacht Productions | CD | Black Metal

Rund anderthalb Jahre nachdem das Debütalbum Sombre Neurasthénie erschien, ist nun mit Nameless Here For Evermore der Nachfolger rausgekommen. Während das Debütalbum noch in einer Kleinstauflage auf Kassette erschien, gibt es das neue Album nun auf CD. Es gelang MORTIS MUTILATI mit Sombre Neurasthénie noch nicht, mich vollständig zu überzeugen. Vor allem gewisse melodische Akzente sagten mir damals nicht zu.

Auf Nameless Here For Evermore macht MORTIS MUTILATI von Anfang an einen besseren, runderen und stimmigeren Eindruck. Einerseits wurde wesentlich an der Produktion geschraubt aber auch strukturell macht das Material einen viel ansprechenderen Eindruck. Die Melodien und Harmonien die nun zu hören sind, machen einen besseren, weil unauffälligeren Eindruck. Durch die dezenteren Arrangements können die Lieder eine dunklere und kältere Atmosphäre entwickeln, als noch auf dem Debüt.

Nameless Here For Evermore ist ein kraftvolles und abwechslungsreiches Album, auf dem sich direkte, geradlinige Lieder und Passagen mit atmosphärischen und melodischen Elementen und Strecken abwechseln. Diese Wechsel und Übergänge sind flüssig und stimmig, lediglich die überlange Orgelpassage in Neige De Sang hätte man erheblich kürzen können. Doch das stört nicht weiter, da mich gerade die vielen schnell gespielten Passagen ansprechen. Es ist MORTI MUTILATI gelungen, die Schnelligkeit mit einer gewissen Härte und Grimmigkeit aber auch düsteren Melodik zu paaren. So entsteht trotz der Geschwindigkeit eine negative und kalte Atmosphäre.

MORTIS MUTILATI lässt sich zwar noch zu der einen und anderen melodischen Eigenart, ein spezielles, aufdringliches Riff etwa, verleiten, doch steht diesmal der Black Metal, kraftvoll und dunkel, im Vordergrund. Nameless Here For Evermore ist für mich somit ein gutes Untergrundalbum, das Dunkelheit, dezente melancholische Melodik und kraftvolle Härte miteinander verbindet.

01. Intro
02. Nameless here for evermore
03. Neige de sang
04. Way to end your useless life I
05. Way to end your useless life II
06. Obsèques
07. Quoth the raven, nevermore
08. Outro

https://www.facebook.com/pages/Mortis-Mutilati/162958337119565
http://www.naturmacht.com/

Schreibe einen Kommentar