Morphinist – Terraforming

Morphinist - Terraforming

Morphinist - TerraformingMORPHINIST ist Argwohn, der auch noch GALAKTIK CANCER SQUAD im Alleingang betreibt und darüber hinaus noch als Trio mit GRAUZEIT unterwegs ist. MORPHINIST wurde von ihm 2013 gegründet und seitdem hat er es auf mindestens siebzehn Veröffentlichungen gebracht, zählte man die beiden anderen Projekte mit, kämen mehr als zehn weitere dazu. Argwohn scheint ein Getriebener, ein gequälter Geist zu sein, der nicht still sitzen kann und sich artikulieren muss. In wenigen Tagen wird über Sick Man Getting Sick Records das Album „Terraforming“ auf Vinyl und CD veröffentlicht, das bereits via Bandcamp als Download verfügbar ist.

Ich sehe Einmannprojekte, zumal wenn sie in einer so hohen Frequenz wie MORPHINIST Alben raushauen, mit großer Skepsis. Es ist schwer vorstellbar, bei so einer zügellosen Flut, gleichbleibende Qualität abzuliefern. Die Gefahr ist groß dass man sich selbst kopiert oder langweilig wird. Nun kenne ich die Diskographie von Argwohn nicht, aber ich kann mir ein Urteil über „Terraforming“ machen.

„Terraforming“ ist ein modern klingendes Album. Es ist atmosphärischer (Black) Metal oder Post Black Metal, wie man will. Argwohn setzt stark auf melodische und atmosphärische Elemente, die teilweise wirklich gut gemacht sind, und stellt ihnen eine gewisse Härte und Harschheit gegenüber. Exakt an diesem Punkt beginnen die Probleme für mich.
Die ersten Takte von „Terraforming I“, sozusagen das Intro, gefällt mir am besten. Diese klaren atmosphärischen Arrangements sind ganz klar die Stärke von Argwohn, hier wissen die Melodien mit ihrer klaren und direkten Schönheit zu überzeugen. Ganz anders empfinde ich dies während der metallischen Parts. Sobald die Instrumente sich zu komplexeren Klangkörpern formen, wird die Musik trocken und steril. Der schnell dahin rasende Drumcomputer klopft statisch und drucklos seinen Takt und die Gitarrenmelodien erscheinen mir viel zu theoretisch. Von der klaren Schönheit des Intros keine Spur mehr. Davon abgesehen empfinde ich das harmonische Gebilde auf „Terraforming“ auch viel zu hell. Atmosphärischer Black Metal kann so gut sein, wenn er denn nur düster, obskur und morbide ist. MORPHINIST ist davon auf diesem Album jedoch weit entfernt.

Morphinist (Argwohn)MORPHINIST spielt modernen atmosphärischen Extreme Metal, der Elemente des Black Metals, wie etwa der stark verzerrte Kreischgesang oder die Raserei, aufgreift. Auf der anderen Seite enthält „Terraforming“ aber auch viele melodische und harmonische Elemente, die das Interesse von Argwohn für andere Genres gut dokumentieren. Wer modern klingenden, atmosphärischen (Black) Metal gern hat, der darf „Terraforming“ gern probieren. Wer hingegen schon diese Zeile mit Argwohn las, sollte definitiv die Finger hiervon lassen.

Morphinist – Terraforming
Vinyl / CD | Sick Man Getting Sick Records
26.08.2016 | Post Black Metal

1. Terraforming I
2. Terraforming II
3. Terraforming III

http://www.argwohn.com/ | https://www.facebook.com/MorphinistProjekt/
http://www.sickmangettingsickrecords.de/

Schreibe einen Kommentar