Moghul – Dead Empires | 2013 | Devizes Records | CD | Sludge/Doom Metal

Die in Birmingham beheimatete Band MOGHUL existiert erst seit rund einem Jahr und hat jüngst mit Dead Empires ihren ersten Tonträger veröffentlicht. Diesen gibt es nur als limitiertes Vinyl oder als Download. Musikalisch spielen MOGHUL eine Mischung aus Sludge, Stoner, Doom und Rock.

Dead Empires ist eine sehr ruhige sowie langsame Angelegenheit die mit einem leicht rauen Klang daher kommt und mit drei Sängern aufwartet. Allerdings bekommt man zwei der drei Sänger nur selten zu Gehör, weshalb der raue aber unverzerrte Hauptgesang die volle Aufmerksamkeit auf sich zieht. Genreliebhaber bekommen auf Dead Empires im Grunde alles geboten was das Herz begehrt. MOGHUL spielen sowohl sehr kraftvollen, massiven und niederwalzenden Doom als auch melodischen, riffbetonten und bisweilen auch ein wenig melancholischen Stoner. Dabei kristallisieren sich immer wieder schöne Riffs heraus, die dann und wann in ein luftiges Soli übergehen, welches dann gar eine leichte Blues-Note haben kann oder sphärisch von dannen zieht. MOGHUL machen absolut nichts Neues oder Besonderes, dafür aber grundsolides mit Hand und Fuß. Zudem ist die Grundatmosphäre der zwei Stücke, die zusammen knapp 24 Minuten lang sind, schwer und drückend, was sowohl den Melodien als auch dem Gesang geschuldet ist.

Dead Empires enthält alles was eine Doom/Stoner Platte braucht, weshalb die EP für jeden Vinylliebhaber von Interesse sein sollte, zumal es nur 200 Kopien (80 in grün, 120 in schwarz) zu erstehen gibt.

01. Dead empires
02. Hidden hand

Schreibe einen Kommentar