Mörk Gryning – Tusen år har gått

Mörk Gryning - Tusen år har gått

Mörk Gryning - Tusen år har gåttErstaunlich dass bisher noch niemand auf die Idee kam, sich den Wiederveröffentlichungen der ersten Alben von MÖRK GRYNING anzunehmen. Dies dachte man sich wohl auch im Eisenwald, wo man für Wiederveröffentlichungen durchaus ein Gespür hat, man denke nur an NAZXULS Meisterwerk „Totem“. Von MÖRK GRYNING werden die ersten beiden Alben „Tusen år har gått“ 1995 und „Return Fire“ 1997 wiederveröffentlicht. Den Anfang macht Ende Januar das Debütalbum, welches gegenüber der Originalversion von No Fashion zwei Bonuslieder enthalten wird.

MÖRK GRYNING waren für mich damals der Inbegriff des melodischen Black Metals. Als „Tusen år har gått“ erschien und zwei Jahre später „Return Fire“ folgte, waren Bands wie DISSECTION, NAGLFAR, SACRAMENTUM, LORD BELIAL und DIABOLICAL MASQUERADE schwer angesagt. Schweden war in jenen Jahren eine nicht zu stürzende Großmacht im melodischen Black Metal. MÖRK GRYNING zählten definitiv dazu und standen für mich mit DISSECTION gemeinsam an der Speerspitze dieser Bewegung. Im benachbarten Norwegen machten sich DIMMU BORGIR und BORKNAGAR langsam bemerkbar, doch 1995 war man da noch nicht so weit wie in Schweden.

Kaum zu glauben dass Goth Gorgon und Draakh Kimera erst 16 und 19 Jahre alt waren, als sie 1995 zu Dan Swanö ins Studio schritten um ihr erstes Album einzuspielen. „Tusen år har gått“ ist einfach ein Klassiker des melodischen und schwedischen Black Metals. Das Album enthält einzigartige und unverkennbare Melodien, ja regelrechte Hooklines, die man immer und überall wieder erkennen wird. Auch zwanzig Jahre später bekomme ich noch eine Gänsehaut wenn ich mir „Journey“, „Omringningen“ oder das Titellied anhöre. MÖRK GRYNING verschmelzen hier nordische Grimmigkeit mit einzigartiger Melodik und stimmungsvoll inszenierten Keyboards.

Mörk GryningDas Duo verstand es perfekt, niemals zu melodisch, niemals zu verspielt und niemals zu nett zu klingen. Das Tempo ist häufig hoch, der Gesang kommt fordernd und bissig und dennoch sind die Lieder vielseitig und pointiert und stellen eine grandiose Verschmelzung von Melodik, Kälte und Härte dar. Im Bereich des melodischen Black Metals ist „Tusen år har gått“ auch heute noch, zwanzig Jahre später, eines der besten Werke in diesem Genre.

Wer das Werk bisher noch nicht in seinem Besitz weiß, der muss dies am 29. Januar definitiv nachholen. Wer es bereits im Plattenschrank stehen hat, muss sich diese Neuauflage nicht unbedingt kaufen. Die beiden Bonusstücke sind nett, vor allem die Demoversion von „Tusen år har gått“ finde ich persönlich sehr interessant. Aber das ist mehr was für Sammler und Fans. Eine Vinylversion ist auch geplant, wird aber erst später im Laufe des Jahrs veröffentlicht werden.

Mörk Gryning – Tusen år har gått
CD | Eisenwald Tonschmiede
29.01.2016 | Black Metal

1. Dagon
2. Journey
3. Tusen år har gått
4. Omringningen
5. Armageddon Has Come To Pass
6. Unleash The Beast
7. The Final Battle
8. Mörkrets Gryning
9. Min Sista Färd (En Visa Om Döden)
10. Tusen år har gått (Demoversion)
11. When Moonshine Is The Only Light (Rehearsal/Demo ’93)

https://www.facebook.com/M%C3%B6rk-Gryning-Official-1492557811001492/
http://www.eisenton.de/
https://www.facebook.com/Eisenwaldofficial

Schreibe einen Kommentar