Misanthropic Path – A Bluntly Description Of The Present | 2007 | Nihilistische Klangkunst | CD | Black Metal

A bluntly description of the present ist das erste und letzte Album von Misanthropic Path, einer Gruppe aus Berlin, die bereits aufgelöst ist. Vielleicht hatte Misanthropic Path nach dieser Stellungnahme zur Gegenwart einfach nichts mehr zu sagen. Auf was sich diese Gegenwart jedoch bezieht, bleibt offen, da im Booklet der CD keine Texte abgedruckt sind und der verzerrte Kreischgesang seinen Inhalt nicht wirklich preisgibt. Wer nun vermutet, es handele sich hierbei um eine weiteres Derivat des depressiven Black Metals der Marke Nyktalgia, Wigrid oder Xasthur, sieht sich getäuscht.

Den Anfang macht gleich das Titellied A bluntly description of the present, welches mit einem rauen und leicht dumpf klingenden sowie unsauberen Klang und eindringlichen, hasserfüllten Gesängen beginnt. Der Rhythmus ist zunächst ein schleppender, der phasenweise sehr kraftvoll ist, gepaart mit schnellen grellen Riffs im Hintergrund. Der Gesang wechselt von einer dunklen, tiefen und kehligen Stimme zu einer helleren und lauteren, die dann sehr eindringlich und hasserfüllt wird. Zum Ende hin wird es schnell und treibend. Der Klang ist hier unsauber und verwaschen, sodass einzelne Riffs kaum noch auszumachen sind.

Mit einer ruhigen und klaren Melodie beginnt The whelps path. Es ist ein harmonischer Anfang, der allmählich an Intensität zunimmt, da nach und nach Schlagzeug, eine weitere Gitarre, Bass und Gesang hinzukommen. Das Spiel wird schleppend und treibend, die Gitarren spielen eingängige, sich wiederholende Riffs die sich zu einer düsteren, melancholischen Atmosphäre verdichten, wozu auch die ruhigeren Zwischenmomente beitragen, in denen das Bassspiel durchschimmert.

Wie zuvor The whelps path, beginnt auch Chapters mit einer klaren, diesmal jedoch dunkleren, Melodie. Auf diese kurz währende Melodie folgt jedoch alsbald ein kurzer, heftiger und stampfender Part, der ebenfalls von kurzer Dauer ist. Es folgt dann eine sehr interessante und variabel gestaltete Passage, die im Grunde schleppend beschaffen ist, aber durch einige Variablen dieser schleppenden Spielweise auffällt. Misanthropic Path hat dieses differenzierte schleppende Spiel geschickt durch rollende, schrummige Riffs und punktuelle gesangliche Wutausbrüche angereichert. Der folgende, schnellere und treibende Part ist nicht minder gelungen, auch hier wartet die Gruppe mit interessanten und guten Arrangements auf.
Als ich euch verließ ist zwar das mit Abstand längste Lied, deshalb jedoch nicht unbedingt das abwechslungsreichste. Es wechseln sich permanent dieselben schleppenden und etwas flotteren Passagen miteinander ab. Dabei ist das Stück von einer konstanten, markanten sowie gut klingenden Melodieführung durchzogen, die in den ruhigeren Phasen, wenn der Bass auch zum Tragen kommt, etwas deutlicher und klarer wird. Lediglich in der Mitte gibt es ein sich unterscheidendes Element: Eine Passage, mit einer klaren akustischen Melodie.

Looking forward to decay entstammt einer anderen, vermutlich älteren, Aufnahme, was der Klang sofort offenbart. Stilistisch passt es gut zu den anderen Liedern, da Misanthropic Path hier auch ein Gemisch aus schleppend und flott spielt und der Bass, kombiniert mit den Gitarren, für gute, etwas schwermütige Melodien sorgt. Am Ende von Looking forward to decay ist dann sogar klarer und unverzerrter Gesang zu hören, der leicht wehleidig klingt, aber gut zur Musik und Atmosphäre passt.

A bluntly description of the present ist eine anständige und insgesamt gelungene Erscheinung im deutschen Untergrund Black Metal. Lediglich der Anfang mit dem Titellied ist etwas holprig, doch dann verfestigt sich Misanthropic Path mit gutem, eigenständigem Black Metal, der zwar durchaus Momente der Schwermut und Melancholie hat, doch auch hasserfüllte und verachtende Stimmungen kommuniziert.

Erschienen ist die CD in einer Stückzahl von 277 Kopien.

01. A bluntly description of the present
02. The whelps path
03. Chapters
04. Als ich euch verließ
05. Looking forward to decay

http://www.n-kk.de.vu/

Schreibe einen Kommentar