Lupus Nocturnus – Suicidal Thoughts Pt. I | 2009 | Thor’s Hammer Productions | Kassette | Black Metal

Der Name verrät es bereits, dass man mit diesem Album Depressive Black Metal bekommt. Suicidal Thoughts Pt. I ist das Debütalbum von Lupus Nocturnus, welches 2008 bereits auf CD erschien und nun auch als professionell gefertigte Kassette zu haben ist.

Besonders viel gibt es zur Musik eigentlich nicht zu erzählen, zumal Lupus Nocturnus nichts Neues oder Besonderes vertont hat. Stattdessen bekommt man drei lange, langsame und roh klingende Stücke vorgesetzt. Die Musik ist ziemlich einfach gehalten, der Klang roh und rau. Man könnte Lupus Nocturnus getrost als Minimalisten ihres Standes beschreiben. Es gibt sicherlich viele Leute, die solchen monoton und langatmigen Black Metal mögen, der melancholisch und voller Pein ist, oder zumindest sein soll. Bei mir kommt davon jedenfalls nicht viel an. Das liegt nicht daran, dass Lupus Nocturnus schlecht spielen würde. Die Mexikaner treffen mit ihrer musikalischen Melancholie nur einfach nicht meinen Geschmack. Die Gitarren frickeln zumeist eingängige Melodien, die aufgrund der Länge der einzelnen Lieder ziemlich monoton wirken. Das einzige lebhafte und emotionsgebundene Element ist der Kreischgesang, welche für diese Musik sehr typisch ist. Sänger Nahual Tenebras legt sich ordentlich ins Zeug und kreischt und schreit sich Groll und Schmerz aus dem Leib, aufgewühlt und zerfressen von Hoffnungslosigkeit und Depression.

Dieser 52 Minuten andauernde Durchlauf des Albums ist nahezu komplett langsam und schleppend. Lediglich im Intro sowie in Depressive Landscapes gibt es eingängig schnell gespielte Parts zu hören, die das Ganze etwas auflockern und variabel gestalten. Doch gemessen an der Gesamtlänge ist das ein überaus geringer Anteil, der letztlich kaum ins Gewicht fällt. Unterm Strich bleibt also langsame Monotonie, getragen von den grellen Gitarren und dem Kreischgesang. Mich langweilt es auf die Dauer, aber ich bin auch kein Anhänger dieser Musik.

5/10
Aceust

01. Intro (Suicidal thoughts)
02. Depressive landscapes
03. Immense loneliness
04. Dying on the white mountain

http://www.thorshammerproductions.com/

Schreibe einen Kommentar