Lucifer’s Child – The Wiccan

Lucifer's Child - The Wiccan

Lucifer's Child - The WiccanLUCIFER’S CHILD ist eine neue, erst 2013 gegründete griechische Black-Metal-Formation, die sich aus dem aktuellen Rotting-Christ-Gitarristen George Emmanuel, dem Nightfall-Bassisten Stathis Ridis, Sänger Marios Dupont sowie Schlagzeuger Nick Vell zusammensetzt. Auf ihrem Erstling „The Wiccan“ spielt das Quartett abwechslungseichen Black Metal mit traditionellem griechischem Einschlag.

Allerdings orientieren sich LUCIFER’S CHILD nicht nur am alten griechischen Black Metal sondern zugleich auch an jüngeren und modernen Entwicklungen. Die acht Lieder von „The Wiccan“ sind nicht nur facettenreich sondern auch sehr atmosphärisch aufgeladen und melodisch. Das Album geht zwar nicht in die Richtung des Gothic wie bei manch anderen bekannten Landsmännern, doch ein wenig atmosphärischer Bombast ist durchaus vorhanden.

Mit „Hors de Combat“ beginnen LUCIFER’S CHILD überaus interessant. Dies liegt ausschließlich am tollen rockigen Heavy-Metal-Riffing. Die Riffs sind zwar melodisch aber eigensinnig und haben das gewisse Etwas. Der Auftakt ist zwar nicht aggressiv, schnell oder brutal doch dank des Gitarrenspiels und Gesangs durchaus dreckig und eindringlich. „The Wiccan“ ist aber grundsätzlich keine brutale Platte. LUCIFER’S CHILD spielen stets mittelschnelle Tempi, um die melodische Gitarrenläufe und punktuelle atmosphärische Spitzen herum gebaut wurden. Immer wieder erinnern LUCIFER’S CHILD dabei an ROTTING CHRIST aber auch SEPTICFLESH und neuere VARATHRON lassen sich wiederfinden.

© Ester Segarra
© Ester Segarra

Für meinen Geschmack ist „The Wiccan“ aber zu harmlos, da das Melodische einfach viel zu sehr im Mittelpunkt steht. Gegen gute Melodien habe ich nichts, aber wenn, dann müssen sie mit etwas Rohem, Harschem, Düsterem oder Brutalem kombiniert werden. Dies geschieht auf „The Wiccan“ eben nicht. Schlecht ist das Album deswegen nicht, zumal es den Griechen durchaus gelingt düstere atmosphärische Akzente zu setzen. Sowohl Sänger Marios Dupont als auch Gitarrist George Emmanuel machen ihre Sache gut. Ersterer bringt das Griechische stimmlich gut rüber und Letzterer beherrscht sein Instrument. Nur muss man diese moderne Form des griechischen Black Metals mögen, dann wird man dem dunkelatmosphärischen Treiben von LUCIFER’S CHILD bestimmt mehr abgewinnen können.

Lucifer’s Child – The Wiccan
2015 | Dark Essence Records
CD | Black Metal

1. Hors de Combat
2. A True Mayhem
3. Spirits of Amenta
4. He, Who Punishes and Slays
5. King ov Hell
6. The Wiccan
7. Lucifer’s Child
8. Doom

http://www.luciferschild.net/
https://www.facebook.com/luciferschildmusic
http://www.darkessencerecords.no/

Schreibe einen Kommentar