Lönndom – Viddernas Tolv Kapitel | 2010 | Eisenwald | CD | Folk

Mit Viddernas tolv kapitel entfernt sich Lönndom ganz schön vom Debüt Fälen från norr, denn das neue Album ist reiner Akustikgitarren Folk. Diese Anwandlungen sind bei Sandström und Petterson zwar nicht neu, doch dieses Konzept auf einem kompletten Album anzuwenden, überraschte mich dann doch. Viddernas tolv kapitel ist also gekennzeichnet von sonorem Klargesang und sanften Akustikgitarren. Die Musik die dabei entstanden ist, ist ruhig und idyllisch und oft von einer ernsthaften Bedächtigkeit durchzogen. Fröhlicher Folk der zum Tanz animiert wird also glücklicherweise nicht dargeboten, was mir gefällt.

Musik und Umsetzung an sich sind also gelungen, zumal die beiden Herren auch noch singen können. Da ich solche Musik aber ansonsten nicht höre, ist mir das Album natürlich zu lang und langweilig. Mit einer Spielzeit von etwas weniger als 60 Minuten ist das Album dann auch nicht gerade kurz geraten. Wer aber schön gespielten und ernsthaften Akustikgitarren Folk mag, darf sich Viddernas tolv kapitel gerne kaufen. An dem Album gibt es nichts zu kritisieren, man muss nur diese Musik an sich mögen.

01. Välkommen ut
02. I vattnets flöde
03. Skaldekonst om ljusets återkomst
04. En vår är kommen
05. Vindaflykt
06. Uttorkad vare forsen
07. Höstdagar
08. Hjärtats tolfte månad
09. Dröj kvar
10. Vakande torn
11. I fälens ände
12. Det vita ljuset i mörkret

Schreibe einen Kommentar