Kosmokrator – To The Svmmit

Kosmokrator - To The Svmmit

Kosmokrator - To The SvmmitBei „To The Svmmit“ handelt es sich um die erste und einzige Demo der belgischen Band KOSMOKRATOR (auch KSMKRTR gennant). Die Demo wurde erstmals 2014 auf Kassette veröffentlicht und nun nahm sich Ván Records einer neu gemasterten Wiederveröffentlichung auf Vinyl und CD an. Über KOSMOKRATOR ist kaum bis gar nichts bekannt. Nicht weiter schlimm, schließlich soll die Musik für sich sprechen.

„To The Svmmit“ umfasst drei Lieder, die gemeinsam auf rund eine halbe Stunde Spielzeit kommen. Stilistisch wurde das Treiben als Bestial Black/Death Metal zusammengefasst. Dies kann man gelten lassen, auch wenn die Belgier mehr als nur derben und negativen Black/Death Metal spielen.

Wenn man eine Essenz der Darbietungen KOSMOKRATORS finden muss, dann ist es letztlich die unheilv0lle und düstere Vermischung von Doom, Black und Death Metal. Die Belgier verbinden ruhige und atmosphärische Klänge mit rauschendem und bestialisch anmutendem Black/Death Metal. Es gab und gibt seit einigen Jahren verdammt viele Bands, die sich an diesem Oldschool-Gemetzel abarbeiten. Das Gros macht es jedoch auf eine schnelle, harte und kompromisslose Art. KOSMOKRATOR lassen es jedoch langsamer angehen und setzen auf schleppende oder mittelschnelle Tempi, die deswegen aber nicht bekömmlicher sind.

„To The Svmmit“ ist eine interessante und solide Genre-Veröffentlichung. Mich hauen KOSMOKRATOR nicht um, doch mir gefällt der harmonische Aspekt, der düster, bizarr und eigenwillig ist und mich manchmal an BÖLZER erinnert. Die ersten Takte des zweiten Liedes erinnern mich klanglich und harmonisch stark an die ersten Aufnahmen von IN THE WOODS, während der darauf folgende Ausbruch bestialischer Aggression und Raserei an Negativität kaum zu überbieten ist.

KOSMOKRATOR haben einiges richtig gemacht. Sie weisen bereits sehr interessante und überzeugende Ansätze auf und man darf nicht vergessen, „To The Svmmit“ ist die erste Demo. Da kann man nun wahrlich kein alles überragendes Referenzwerk erwarten. Wer negativ aufgeladenen Black/Death Metal, der gegen den Strom schwimmt und kompromisslose Schnelligkeit durch Langsamkeit ersetzt, ist hier definitiv gut beraten. In der Zukunft wird man von den Belgiern sicherlich noch einiges erwarten dürfen.

Kosmokrator – To The Svmmit
Vinyl / CD / Digital | Ván Records
16.01.2016 | Black / Death Metal

1. Ad Alta, Ad Astra
2. Adoration Of He Who Is Upon The Blackest Of Thrones
3. Sermon Of The Seven Suns

http://www.van-records.de/
https://www.facebook.com/vanrecs

Schreibe einen Kommentar