Kæck – Stormkult

Kaeck - Stormkult

Kaeck - StormkultWas hört sich verdammt norwegisch an und erinnert massiv an legendäre Bands aus den 90igern und kommt aus den Niederlanden? Richtig, das sind KÆCK. Die Band gründete sich erst im Winter 2014 und rekrutiert sich aus drei Musikern, die bereits mit SAMMATH, KJELD sowie NOORDELINGEN für Verderben und Unheil sorgten.

Mit „Stormkult“ wird dieser Tage das Debütalbum auf euch losgelassen und jeder der es nordisch kalt, grimmig und rau aber auch mit einer dezenten dunklen Atmosphäre mag, sollte aufpassen. KÆCK agieren rigoros und ohne Rücksicht auf Kompromisse. Es gibt keine Ein-, Über- oder Ausleitungen. Es wird ausschließlich infernalischer Black Metal zelebriert.

Das Tempo ist dabei meistens hoch. Das Schlagzeug hämmert voranpreschend und wurde während den schnellen Parts absichtlich simpel gehalten. Die Gitarren teilen sich den harmonischen Platz mit einem Keyboard, welches punktuell für düstere Tupfer sorgt, die angenehm obskur und dezent im Hintergrund wahrzunehmen sind und nicht vom Eigentlichen ablenken. Nämlich von der Hässlichkeit und Boshaftigkeit des Black Metals. KÆCK sind meilenweit von Gefühlsduselei und Verkopftheit entfernt. Hier regieren unerbitterliche Härte und Kälte. Es ist aber nicht nur die strikte, schlichte Spielweise die „Stormkult“ so kompromisslos macht. KÆCK erwählten überdies einen rauen, knurrenden und grimmigen Klang, der etwas unsauber, rauschend und dreckig ist und ebenfalls an norwegische Veröffentlichungen der 90iger erinnert. Ich empfinde den Klang überaus passend und authentisch, da er das Hässliche und Böse der Musik perfekt kommuniziert.

Es gibt viele norwegische Einflüsse auf „Stormkult“, unter anderem erinnern die Niederländer an die ersten Alben von IMMORTAL und GORGOROTH, aber auch die Demos von ENSLAVED und SATYRICON lassen sich heraushören wie auch ein gelegentlicher zarter Hauch von EMPEROR. KÆCK sind jedoch kein Klon der versucht die eine oder andere norwegische Größe zu imitieren. Vielmehr greifen KÆCK diesen besonderen Geist der damaligen Zeit auf und lassen ihn eigeninterpretiert aufleben. Schließlich lassen sich auch Parallelen zu SAMMATH finden.

Für Liebhaber des unverfälschten und rücksichtslosen Black Metals ist „Stormkult“ genau das Richtige. Gleiches gilt für die Verfechter des norwegischen Black Metals. Wem es jedoch nach filigranen Melodien oder modernem Hochglanzklang dürstet, der wird elendig verdursten – was ganz im Sinne der Musiker sein dürfte.

Kæck – Stormkult
2015 | Folter Records
CD | Black Metal

1. De Kult
2. De Heerser Wederkeert
3. Holenmuur
4. Akolieten van de Nacht
5. Afgod
6. Wormvloed

https://www.facebook.com/Kaeckhorde
http://www.folter666.de/
https://folterrecords.bandcamp.com/

Schreibe einen Kommentar