Inquisition – Unholy Inquisition Rites | 2004 | No Colours Records | CD | Black Metal

Unholy inquisition rites soll die Zeit verkürzen, bis das neue Album Magnificient glorification of lucifer erscheint und einen Vorgeschmack geben was zu erwarten ist. Auf der MCD befinden sich drei Stücke, zwei noch nicht fertig abgemischte und eine Probeaufnahme sowie Imperial hymn for our master satan, welches im Dezember 2001 live in Bitterfeld aufgenommen wurde als Inquisition gemeinsam mit Godless North, Krieg und Secrets of the Moon einige Konzerte gaben.

Die ersten beiden Titel Crush the jewish prophet und Impaled by the cryptic horns of baphomet sollen noch nicht komplett abgemischte Versionen sein. Dies macht sich beim Hören allerdings überhaupt nicht bemerkbar. Die beiden Stücke sind vom Klang her besser als die beiden vorangegangenen Alben, die überlagernde Basslinie ist nicht mehr so präsent wie bisher. Baptized in black goat blood hört man seinen Probestatus allerdings noch an. Die drei neuen Lieder machen aber in jedem Fall sehr gespannt auf das folgende Album, Inquisition sind ihrem unverkennbaren Stil treu geblieben, sowohl vom Songwriting und der Umsetzung her als auch vom wohl schon legendären Gesang. Beim Gesang variiert Dagon bei einem Stück sogar, lässt die Stimme leicht vom knurrigen rabenhaften Krächzen zu etwas klarerem Gesang abdriften, der dann aber nach wie vor absolut nach Inquisition klingt und perfekt zur Musik passt.

Was Unholy inquisition rites vom neuen Album preis gibt, nährt das ungeduldige Warten und als geneigter Hörer der Band wird man vermutlich wohl auch nicht enttäuscht werden. Die MCD ist auf 500 Kopien limitiert und das abschließende Livestück kann sich auch sehr gut hören lassen. Besonders wenn man das Duo damals live gesehen hat und sich erinnert was sie nur zu zweit auf der Bühne geleistet haben.

01. Crush the jewish prophet
02. Impaled by the cryptic horns of baphomet
03. Baptized in the black goat blood
04. Imperial hymn for our master satan

Schreibe einen Kommentar