Human Serpent – Inhumane Minimalism

Vor etwas weniger als einem Jahr überzeugten HUMAN SERPENT mit ihrem Debütalbum „The Gradual Immersion In Nihilism“ und nun gibt es bereits einen Nachschlag in der Form des zweiten Langeisens. Dieses wurde „Inhumane Minimalism“ getauft und die Griechen knüpfen direkt beim Vorgänger an, drehten aber an der einen und anderen Stellschraube.

Erneut verbinden HUMAN SERPENT griechische Tradition mit eigenen Ideen. Die Tempi sind oft hoch, der Gesang ist garstig und harsch und die Gitarren erweisen sich als dezidiert melodisch. Es treffen, im besten musikalischen Sinne, eine minimalistische respektive primitive Rohheit und Härte auf subtile Melodien. Somit sind HUMAN SERPENT einerseits stets hasserfüllt und unmenschlich, zugleich aber immer auch darauf bedacht, das Ganze nicht plump und statisch wirken zu lassen. Im Detail gibt es zahlreiche spielerische Feinheiten an den Gitarren und dem Schlagzeug, welche für eine spezielle Würze sorgen.

Im Vergleich zum Vorgänger erweist sich das neue Album als etwas kälter, härter sowie direkter. Die Melodien sind etwas zurückhaltender ausgefallen und das Schlagzeug ist häufiger direkt und rasend zu hören. „Inhumane Minimalism“ ist also giftiger und unmenschlicher ausgefallen, was den Griechen gut steht. Sie verbinden die typische hellenische Atmosphäre mit hasserfülltem, geradlinigem und schnörkellosem Black Metal. Freunde des griechischen Black Metal dürfen hier bedenkenlos zugreifen!

Human Serpent – Inhumane Minimalism
2015 | Black Metal
CD | Nebular Winter Production

1. The World In Coffins
2. Messiah For Parasites
3. Trees Of Flesh
4. Starving Void Upon Earth
5. Decay
6. Bottomless Fall
7. Funeral Grimness
8. The Lament
9. Mother Of Depression

http://humanserpentofficial666.blogspot.gr/
https://humanserpent.bandcamp.com/
http://nebularwinter.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar