Hellvetic Frost – Misanthropic Devotion | 2008 | Art Of Propaganda | CD | Black Metal

Bereits die Wiederveröffentlichungen der beiden ersten Demos Nihilistic thoughts embraced by… und Cold, grim, evil schlugen bei mir voll ein und hatten es in sich. Mit der 2008er CD Misanthropic devotion ist das nicht anders. Das Black-Metal-Kommando Hellvetic Frost überzeugt nach wie vor durch grimmigen, direkten Black Metal! Im Bezug auf die Kassetten-Wiederveröffentlichungen offenbart sich aber nicht nur die konsequente Fortführung der rigorosen Stilistik, sondern auch ein erheblich verbesserter Klang. Hellvetic Frost klingt auf Misanthropic devotion klar und differenziert und nicht so dumpf und roh wie auf den Kassetten. Nicht, dass ich den roheren Kassettenklang nicht mochte, doch merkt man anhand der CD und dem Lied Zorn der Seel’, wenn man ihn mit der Kassettenversion vergleicht, wie vorteilhaft ein sauberer und differenzierterer Klang sein kann. Vor allem den Gitarrenspuren kommt dies zugute, da die einzelnen Riffs und Melodiestränge nun viel besser zur Geltung kommen. Aber nun genug vom Klang.

Spielerisch ist Misanthropic devotion wundervoller Black Metal, der kalt und grimmig, eingängig und schnell ist, aber auch einen gewissen harmonischen Aspekt nicht vermissen lässt. Es fügen sich kompromisslose sowie rasende Geschwindigkeiten mit kraftvollen, wuchtigen mittelschnellen Parts zu einer überaus mitreißenden und energischen Klangmischung, die keine Gefangene macht. Hier und da wartet Hellvetic Frost mit der einen und anderen harmonischen Melodieführung auf, im genialen Ravaged through sorrow ist sogar ein klarer Gitarrenpart zu hören. Diese harmonischen Effekte schmälern die kompromisslose und grimmige Atmosphäre allerdings nicht, sondern runden diese vielmehr subtil ab.

Misanthropic devotion ist richtig guter Black Metal, der dem eigenen Anspruch „Helvetischen Elite Black Metal“ zu spielen voll und ganz gerecht wird. In der Tat gehört Hellvetic Frost aktuell zur Speerspitze des Alpenlandes. Hellvetic Frost bleibt nach wie vor ein feiner Geheimtipp und Misanthropic devotion ist uneingeschränkt absolut empfehlenswert! Bleibt nur noch zu hoffen, dass es bald neues von Hellvetic Frost zu hören gibt.

9/10
Aceust

01. Drowned by the floods of blood
02. Zorn der Seel’
03. Ravaged through sorrow
04. Remembrance of ancient blood
05. Cursed and damned in the mist of the woods
06. Scheinbare Erlösung

Schreibe einen Kommentar