Funeral Winds – Sinister Creed

Funeral Winds - Sinister Creed

FUNERAL WINDS auf Avantgarde Records, kann das gut gehen? Das letzte Album („Nexion Xul – The Cursed Bloodline“) erschien 2007 und schnitt bei mir nicht so gut ab. Aber es wurde immerhin noch als Trio eingespielt, sozusagen als echte Band. Seither sind viele Jahre vergangen und es ist nur noch Hellchrist Xul (Gitarren, Gesang) übrig geblieben. Als Trommelaushilfe für das neue Album wurde M.Z. Inversus verpflichtet. Kann unter diesen Vorzeichen überhaupt etwas Gescheites rauskommen?

„Sinister Creed“ ist schnell und brutal, eine dezidierte Grimmigkeit ist überall zu spüren. Insoweit ist FUNERAL WINDS noch immer FUNERAL WINDS. Weichgespülten Black Metal gab es von dieser Formation noch nie. Allerdings fehlt das gewisse Etwas. Es fehlte bereits auf dem Vorgänger. „Sinister Creed“ ist kein schlechtes Album, es ist aber auch kein gutes. Ich war ein großer Fan von FUNERAL WINDS. „Koude Haat“ und „Godslayer Xul“ konnte ich mir jahrelang anhören, ohne dem kalten und hasserfüllten Black Metal überdrüssig zu werden.

All das, was diese Alben so intensiv und großartig machte, fehlte mir auf „Nexion Xul – The Cursed Bloodline“ und es fehlt auch anno 2018. „Sinister Creed“ ist solider Black Metal der kompromisslosen Machart. Wer es melodisch oder atmosphärisch mag, dem wird „Sinister Creed“ viel zu hart und dreckig sein. Wer die alten Scheiben mag, wird sehr wahrscheinlich enttäuscht sein. Es gelingt jedenfalls nicht an die Großtaten früherer Zeiten anzuknüpfen. Es fehlen gewisse Besonderheiten, kleine Details die FUNERAL WINDS einst so wunderbar machten. Etwa ein spezieller Rhythmuswechsel, eine Melodie oder einfach der Hall des infernalischen Kreischgesanges. Nichts ist geblieben. Insofern drängt sich die Frage auf, ob Hellchrist Xul mit dem Deal mit Avantgarde Music womöglich auf einen schnellen Euro hofft? Die Marketingmaschine des Riesen dürfte jedenfalls finanziell zuträglich sein. Ich bin bestenfalls gelangweilt und melde mich hiermit ab.

Funeral Winds – Sinister Creed
Januar 2018 | Avantgarde Music
Vinyl, CD, Digital | Avantgarde Music

1. The Road To Perdition
2. Cursed Is This Pantheon Of Flesh
3. The Arrival
4. Sinister Creed
5. Blood
6. Black Moon Over Saturn
7. Sekhmet
8. Nunc Et In Hora Mortis Nostrae

http://funeralwinds.tumblr.com/

Schreibe einen Kommentar