Foscor – Entrance To The Shadows‘ Village | 2004 | Sacral Productions | CD | Black Metal

Entrance to the shadows village ist das Debütalbum von Foscor, einer noch recht jungen Gruppe aus Spanien. Einem ersten, kurzweiligen Eindruck nach spielen Foscor eher rauen und eingängigen Black Metal. Doch ganz so ist es nicht, denn die Spanier haben in das raue und ungeschliffene Klanggewand eine Menge Melodien und Harmonien verpackt und sozusagen geschickt kaschiert. Neben den melodiösen und atmosphärischen Elementen arbeiten Foscor auf Entrance to the shadows village auch mit sehr unterschiedlichen Tempi in ihren Liedern. Manche Strecken sind sehr monoton und schnell, andere dagegen langsam, schleppend und zum Teil auch sehr ruhig. Das Material ist also schon recht vielschichtig ausgefallen, beinhaltet somit einige verschiedene Elemente, vereint auf diesem Silberling. Nur ist es nicht unbedingt einfach und offensichtlich herauszuhören, da wie bereits gesagt, die Produktion relativ roh und einfach ist, was bei solcher Musik eher ein Nachteil sein kann als eine Betonung primitiver und barbarischer Gelüste.

Dennoch ist das Debüt der Spanier ganz ordentlich, denn auch wenn überragende Momente fehlen, haben sie sich bemüht ihr eigenes Ding zu machen und nicht einfach etwas zu fabrizieren, das 1000 andere zuvor auch schon gemacht haben. Vor allem die Taktwechsel und die damit verbundenen Übergänge innerhalb eines Liedes, sind Foscor gut gelungen.

01. Vers la Foscor
02. Inferus (Dungeons and caves)
03. Lunar landscapes
04. Old winds revenge
05. Ravens of battle
06. Al cor de la boscuria
07. The sorrow of delight
08. Entrance to the shadows village

Schreibe einen Kommentar