Falgar – La Dama Del Alba | 2013 | Nebular Winter Productions | Kassette | Black Metal

FALGAR ist ein Einmannprojekt aus Puerto Rico, welches seit 2007 besteht und mit La Dama Del Alba das dritte Album veröffentlichte. FALGAR dürfte hierzulande wohl absolut unbekannt sein, was sich schleunigst ändern sollte. Ich bin sehr positiv überrascht, da ich nicht wusste was mich erwarten würde, ich aber bestimmt nicht das erwartet hätte, was man auf La Dama Del Alba zu Gehör bekommt.

FALGAR spielt langsamen und ruhigen Black Metal der dunkelatmosphärischen Machart. Ich persönlich fühle mich dabei ganz stark an MARBLEBOG erinnert, denn FALGARS Gitarrenklang ist dem von MARBLEBOG sehr ähnlich, und ich liebe, ja ich vergöttere diesen speziellen, grell-rauen Gitarrenklang geradezu. Gesanglich geht FALGAR jedoch in eine andere Richtung, denn der eher ruhig intonierte und etwas heiser und trocken klingende Kreischgesang hat nichts mit dem harschen, emotionalen Keifgesang MARBLEBOGS zu tun.

La Dama Del Alba ist ein ruhiges Werk um innerlich zu versinken. Das Tempo ist stets ruhig und schleppend und auch die tollen, kalten und stets melancholischen Melodien werden ruhig vorgetragen. Die Lieder sind eigentlich schlicht aufgebaut und oft wiederholen sich die Melodien, und trotzdem oder sogar zwingend, entfaltet die Musik sehr schnell eine hypnotische und vereinnahmende Wirkung. La Dama Del Alba ist einfach aber gut. FALGAR spielt zwar atmosphärisch und melancholisch, lässt dabei aber keine Rohheit und Hässlichkeit vermissen. Teilweise geht es auch ein wenig in Richtung alter BURZUM, dies aber wirklich dezent und andeutend.

FALGAR konnte mich mit La Dama Del Alba auf Anhieb überzeugen. Ich mag den rauen Klang und die Melodien, die eine tiefe und ergreifende Atmosphäre erzeugen, die dunkel und melancholisch ist und irgendwie auch den Geist vergangener Tage in sich trägt. Kann gut sein, dass der eine oder andere dies als etwas zu langweilig oder ruhig empfindet, aber gerade das empfinde ich als so gut. Lediglich der lange instrumentale Ambientausklang ist in der Tat langweilig und somit überflüssig.

01. Invocación
02. La dama del alba
03. Renacimiento
04. Seguiré
05. Fango y Frío
06. Laberintos
07. Artemisa

http://falgarpr.bandcamp.com/
http://nebularwinter.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar