Eternity – …And The Gruesome Returns With Every Night | 2004 | World Terror Committee | CD | Black Metal

… and the gruesome returns with every night ist zumeist schnell gespielt und straff aufgezogen. Straff deshalb, weil es kaum markante und herausragende Merkmale gibt die schnell ins Auge stechen. Von der Beschaffenheit des Materials wie auch vom Klanglichen her, befindet sich alles in einem sehr engen Raum, was manchmal dazu führt dass Eternity etwas platt wirken. Instrumente und Gesang sind zu nah beieinander und da es wenig musikalische Ausbrüche gibt, bleibt es zumeist etwas nüchtern. … and the gruesome returns with every night ist ein eingängiges Album das die meiste Zeit in einem gleich bleibenden Ton an einem vorbeigeht. Eine echte und gute Ausnahme ist das Stück Verhöhnt, welches sich deutlich vom Rest abhebt. Es wurde in einer langsamen und schleppenden Rhythmik eingespielt und auch der Gesang wirkt viel charismatischer im Deutschen; was möglicher Weise an der besseren Betonung in der Heimatsprache liegt. Insgesamt sind die langsam gehaltenen Lieder die besseren auf dieser Scheibe, Eternity wirken dabei einfach überzeugender und es stellt sich viel leichter und schneller ein Hörgefühl ein, als bei den schnelleren und eingängigeren Stücken.

01. Misanthropic suicide
02. Raging
03. Jede Nacht…
04. In the depths of solitude
05. Verhöhnt
06. Grim reapers rapture
07. Glorification of evil
08. Nuclearer Sturm

Schreibe einen Kommentar