Erhabenheit – Tractat zum Brandtmale | 2012 | Black Devastation Records | Vinyl | Black Metal

Wo ERHABENHEIT drauf steht, ist auch ERHABENHEIT drin. Bei ERHABENHEIT weiß man im Grunde schon vorher was man bekommt, nämlich roh klingenden, von eigenständigen Riffs und grellem Kreischgesang geprägten Black Metal. So ist es auch mit der neuen MLP Tractat zum Brandtmale. Das Vinyl enthält vier neue Lieder im typischen Stile ERHABENHEITS.

Die Stücke sind zum Teil sehr antreibend und peitschend, rhythmisch eingängig und durchzogen von Aers eigenständigem Gitarrenspiel. Ich mochte seine Riffs schon immer, sie haben einen hohen Wiedererkennungswert. Dasselbe gilt auch für seinen Gesang, der harsch und eindringlich, manchmal am Rande zur Hysterie, ist. Tractat zum Brandtmale ist zwar nicht durchgehend in einer Tour schnell, doch gibt es viele Tempoparts, die dann sehr harsch und kompromisslos sind. ERHABENHEIT überzeugen aber ebenso mit den langsamen und mittelschnellen, zum Teil riffbetonten Parts, die oft auch etwas latent schwermütiges haben.

Tractat zum Brandtmale ist hervorragender, roher Black Metal, der perfekt harsche Aggression mit Trostlosigkeit verbindet. Die MLP macht aber nicht nur musikalisch einen glänzenden Eindruck, auch das handgemachte, raue und schlicht gestaltete Cover, macht haptisch was her.

01. Gebrandmarkt durch Irdenborns Zeichen
02. Entfessler der Offenbarung Zerschmetterer der Erkenntnis
03. Gepeitscht vom fleischentflammten Knochenzepter
04. Schwelle zur Krone der Verdammnis

http://www.blackdevastation.de/

Schreibe einen Kommentar