Eradication – The Great Cleaning | 2004 | Undercover Records | CD | Black Metal

The great cleaning ist die bisher erste und einzige bekannte Veröffentlichung von Eradication aus Frankreich, in der Kaiser W. – bekannt von Ad Hominem – singt und die Gitarre spielt. Damit dürfte nun bereits klar sein, dass Eradication Black Metal spielen und nichts anderes. Es ist alles schon mal da gewesen was die Franzosen dem Hörer verabreichen, jedoch ist dies nicht weiter beklagenswert. Denn genau das will man ja auch. So gesehen ist The great cleaning durchaus ein interessantes Werk, eben weil es sehr solide ist und alle bewährten Zutaten gekonnt arrangiert und umgesetzt wurden. Wer vermutet, Eradication gehen in die selbe schnelle und brutale Richtung Ad Hominem’s, der täuscht sich. Eradication geben zwar ebenfalls kompromisslosen Black Metal zum Besten, allerdings mehr an die alte Schule orientiert. The great cleaning besitzt nämlich einige langsame, mittelschnelle und schleppende Passagen die durchaus ansprechend gestaltet sind, vor allem wegen der Gitarren die gut und abwechslungsreich bedient wurden und phasenweise gar ein wenig melancholisch klingen.

Mit dem kurzen The madness of closed sleeps leisten sich Eradication allerdings doch ein etwas ungewöhnliches respektive vom Rest des Albums abweichendes Lied. Es beginnt kraftvoll und melodisch um dann kurz in ein kurzen tosenden Sturm loszubrechen und dann anschließend wieder zu verschiedenen schleppenden Rhythmen und melodischen Elementen zurückzukehren. Es wirkt etwas seltsam, kommt aber gut rüber.

Für alle die kompromisslosen und traditionellen Black Metal mögen, ist Eradication sicherlich eine Gruppe die man sich mal anhören sollte, vor allem die zahlreichen langsameren Strecken des Albums besitzen einige interessante Strukturen und Stimmungen.

01. The great cleaning
02. Monuments of aberration
03. Post atomic reality
04. Will to create
05. The kingdom of shame
06. The fruit of prostitution
07. The madness of closed sleeps
08. Born of Eradication

Schreibe einen Kommentar