Enthroned – XES Haereticum (Digipak) | 2004 | Napalm Records | CD | Black Metal

Enthroned bestätigen den Trend mit XES Haereticum, den sie nach dem äußerst schwachen Album Armoured bestial hell mit Carnage in worlds beyond ausgelöst haben. Trotz unzähliger Umbesetzungen im Bandgefüge – lediglich Sabathan und Nornagest sind von früher noch dabei – klingen die Belgier eindeutig nach der Band, die einst die bemerkenswerten Alben Prophecies of paganfire und Towards the skullthrone of satan publiziert hat. XES Haereticum hat alles, was man von einem Enthroned-Album erwartet: Schnelligkeit, Brutalität, Melodien, Soli und rapide Taktwechsel. Trotz des Rufes, eine Knüppel-Band zu sein, beweisen Enthroned auch mit dem inzwischen siebten Album, dass man Härte und Raserei sehr wohl mit subtilem Songwriting und verführerischen Melodien zusammen in einer Liedstruktur unterbringen kann.

Auch wenn die Arbeit am Schlagzeug nicht mehr ganz so einzigartig und anspruchsvoll ist wie zu Lebzeiten von Cernunnos, ist es dennoch beachtlich, mit welcher scheinbar eleganten Leichtigkeit, sich die schnellen Passagen mit Breaks, Double-Bass und ruhigeren Strecken ein Wechselspiel geben. Auch an den Gitarren wird nicht gelumpt, sie sind ständig hörbar und abwechslungsreich in Bewegung, viele Soli sind zu hören aber auch markantes Riffing kommt nicht zu kurz.

Enthroned haben ihre Hausaufgaben gemacht und mit XES Haereticum ein weiteres ordentliches Album veröffentlicht das wenig Anlass zur Kritik gibt. Für mich persönlich werden die ersten beiden Werke aber unerreicht bleiben, doch das ist sicherlich Geschmackssache.

Der Kreator-Coversong ist übrigens gut interpretiert, allein schon deshalb lohnt sich die geringe Mehrinvestition für das Digi-Pak.

01. Crimson legions
02. Dance of a thousand knives (Moksha Bhakti)
03. Last will
04. Blacker than black
05. Vortex of confusion
06. A.M.S.G.
07. Demon’s claw
08. Night stalker
09. Seven plagues, seven wraths (XES Revelation)
10. Hellgium messiah
11. Crucified towards hells *
12. Satanic Metal Kult *
13. Under the guillotine (Kreator Cover) *

* Bonus auf Digi-Pak

Schreibe einen Kommentar