Endzeit – Years Of Hunger | 2014 | Eigenproduktion | Digital | Black Metal

Die finnische Stadt Lahti beheimatet zahlreiche Gruppen extremen Metals, darunter auch CLANDESTINE BLAZE, um nur einen der bekannteren Nachbarn von ENDZEIT zu nennen. ENDZEIT gründeten sich 2012 in Lahti und haben kürzlich mit „Years Of Hunger“ die erste EP veröffentlicht. ENDZEIT spielen Black Metal der melodische Riffs mit Schnelligkeit verbindet.

Nach der kurzen Einleitung „Inception“ geht es dann mit „Hunger“ richtig los und ich fühle mich sofort an DARK FUNERAL erinnert. Das Schlagzeug prescht rasend voran während die Gitarren schnelle, melodische Riffs abfeuern. ENDZEIT spielen einen Stil, der stark vom skandinavischen Black Metal rund um die Jahrtausendwende geprägt ist. So sind es nicht nur die Schweden, die auch mit einem Cover bedacht wurden, an die man denken muss, sondern auch ein Mal kurzweilig an URGEHAL. ENDZEIT kombinieren kompromisslose Geradlinigkeit mit Abwechslung und kalten Melodien. Das Schema ist altbekannt und funktioniert vorzüglich. Auch wenn man das alles schon kennt und man an die eine und andere Band erinnert wird, machen ENDZEIT aber dennoch eine gute Figur. Trotz einiger Ähnlichkeiten machen sie ihr eigenes Ding und so gibt es dann auch eigenständige Arrangements und Harmonien, welche die Atmosphäre von einst geschickt aufgreifen.

Spielerisch und stilistisch gibt es eigentlich nichts auszusetzen. Auch der Klang geht in Ordnung, auch wenn ich ihn mir persönlich etwas wärmer und kraftvoller gewünscht hätte. Dabei darf man aber auch nicht vergessen, dass es sich hierbei um die erste Veröffentlichung handelt. ENDZEIT dürfen jedoch nicht noch melodischer werden. In dem Lied „Life?“ gibt es phasenweise eine flotte melodische Gitarre, die mit leisem Chorgesang im Hintergrund kombiniert wurde. Das erinnert dann leicht an BORKNAGAR, doch die härteren Parts stehen ENDZEIT besser. Im selben Lied gibt es nämlich tolle Riffs, die eine düstere sowie eindringliche Atmosphäre erzeugen, ganz ohne Chorgesang und Gefrickel.

ENDZEIT haben mit ihrem Debüt eine ordentliche EP hingelegt, die für jeden interessant sein dürfte, der den skandinavischen Black Metal um die Jahrtausendwende herum mag.

1. Inception
2. Hunger
3. Godless
4. Life?
5. The Dawn No More Rises (Dark Funeral Cover)

https://www.facebook.com/endzeitofficial
https://endzeitblackmetal.bandcamp.com/releases

Schreibe einen Kommentar