Endstille – Dominanz | 2004 | Twilight | CD | Black Metal

Endstille gehören wohl zu jener Sorte Bands, die man entweder voll und ganz mag oder aber gar nicht. Viel Platz dazwischen scheint es nicht zu geben. Die Lieder sind schnell und in der Schnelligkeit liegt auch gleich die Brutalität von Endstille begründet. Besondere oder auffallende Merkmale die man auch zum Aggressionspotential zählen könnte, gibt es beinahe nicht, wenn nicht der extreme Gesang wäre der das Ganze etwas aufwertet. Ansonsten ist Dominanz ein Album das hauptsächlich auf kompromisslose Schnelligkeit setzt und innerhalb der einzelnen Titel wenig Abwechslung bietet. Das ist eigentlich schade, denn mit dem letzten Lied Endstille (Feindfahrt) zeigt die Band, dass sie sehr wohl auch anders kann und darin nicht mal schlecht ist. Langsam und stimmungsintensiv. Für mich persönlich wäre das Album weitaus interessanter, wenn die Anteile an solchen Passagen wie beim letzten Stück öfters im Album eingearbeitet wären. So ist es aber nicht und das ist auch in Ordnung. Es gibt sicher eine menge Leute, die mehr mit dieser Musik anfangen können als ich.

01. Dominanz
02. Instinct
03. Conquest is atheism
04. Monotonous III
05. Bleed for me
06. Monotonous
07. Witch
08. Worldabscess
09. Crucified
10. Endstille (Feindfahrt)

Schreibe einen Kommentar