Elysian Blaze – Beneath Silent Faces | 2004 | Plague Records | Kassette | Black Metal

Elysian Blaze ist eine bisher noch recht junge Ein-Mann-Gruppe aus Australien, von der kaum etwas bekannt ist. Das Demo Beneath silent faces scheint die zweite Veröffentlichung zu sein. Wie für eine Ein-Mann-Band üblich, gibt es natürlich einige Abstriche im qualitativen Bereich der Musik, in diesem Falle beim Schlagzeug. Es wird vermutlich ein Drum-Computer zum Einsatz gekommen sein, welcher nur seinen simplen Zweck erfüllt und nicht weiter auffällt. Viel interessanter und auch wichtiger, ist die Atmosphäre die Elysian Blaze erzeugen. Diese ist nämlich bedrückend, düster und melancholisch. Das liegt zum großen Teil an dem Klang von Beneath silent faces sowie der sehr gefühlvollen Spielweise und den Melodien der Gitarre. Der Klang ist nämlich von einer wunderbaren verwaschenen und rauschigen Beschaffenheit, insbesondere dann wenn die langsam gespielten Gitarren und der Gesang zum Tragen kommen. Einen ähnlichen Klang haben Mightiest auf frühen Werken und auch Horizon’s Opening .

Beneath silent faces ist über sehr weite Strecken langsam gespielt, manchmal allerdings auch phasenweise etwas schneller und dabei dann sehr monoton – was wie ein angenehmer Kontrast zum langsamen, dunklen wirkt. Obwohl die Lieder alle ziemlich lang geworden sind, kommt keine Langeweile auf. Elysian Blaze wissen sehr gut mit der Atmosphäre und der daraus resultierenden Stimmung umzugehen. Wer düsteren und beklemmenden Black Metal mit Doom-Einschlag mag und sich nicht an einem einfachen Schlagzeug stört, dürfte an Elysian Blaze mit Beneath silent faces gefallen haben.

In naher Zukunft wird bei der deutschen Plattenfirma Northern Silence Productions das Debütalbum Cold walls and apparitions als CD und LP erscheinen. Ich bin sehr gespannt und voller Erwartung.

01. Anvil chorus
02. Prophecy of misery
03. A constellation of souls
04. The thorned tongue of requiem
05. Beneath silent faces
06. Dark are my nights

Schreibe einen Kommentar