Eisiger Wald – Sur Le Chemin De la Déliverance | 2005 | Underground Propaganda | Kassette | Black Metal

Sur le chemin de la délivrance stellt die erste Veröffentlichung von Eisiger Wald, einer französischen Ein-Mann-Band eines Mannes, der in einigen anderen Gruppen involviert ist, wovon Unterwald wohl die bekannteste sein dürfte. Wobei hierzu ergänzend gesagt werden muss, dass Eisiger Wald nichts mit jenen Ein-Mann-Bands gemeinsam haben, die einen Drum-Computer verwenden, mäßigen bis schlechten Klang haben und wo sich jedes Lied gleich anhört.

Erwartungsgemäß handelt es sich bei Sur le chemin de la délivrance um rauen und grimmigen Black Metal, wobei Eisiger Wald recht häufig sehr atmosphärisch sind. Dies Liegt an dem angenehm verzerrten Gesang – der schön eindringlich und extrem ist – sowie der Gitarre, die meistens zwar recht einfache Melodien und Riffs spielt, jedoch immer gut inszeniert und passend grell gestimmt wurde. Die atmosphärischen Strecken von Sur le chemin de la délivrance sind meist von schleppender oder langsamer Beschaffenheit. Vereinzelt treten auch eingängige schnelle Schübe auf, doch haben diese insgesamt betrachtet Seltenheitswert. Stattdessen gibt es mehrmals eine ruhige akustische Gitarre zu hören.
Auch am Klang gibt es nichts auszusetzen, das Schlagzeug klingt natürlich und besitzt die nötige Lautstärke, ebenso sind die Gesangs- und Gitarrenspuren gut abgemischt worden. Somit ist Sur le chemin de la délivrance ein grundsolides Demo, dass roh und zugleich atmosphärisch ist. Erschienen ist es auf Kassette in einer Auflage von 100 Kopien.

01. Défallir
02. Ma lueur d’espoir
03. Espérance hivernale
04. Echappatoire divin
05. Outro

Schreibe einen Kommentar