Deströyer 666 – …of Wolves, Women & War | 2002 | Satan’s Metal Records | Vinyl | Black/Thrash Metal

Unglaublich! Diese Australier schaffen es jedes Mal mit einer Veröffentlichung nicht nur zu überzeugen, sie schaffen es scheinbar mühelos zu begeistern und zu fesseln. So auch mit dieser limitierten EP, die vor kurzem in den benachbarten Niederlanden erschien.

Ganz besonders hat es das erste Lied in sich. Ghost dance vereint alle Vorzüge der Band und ist somit einfach ein absoluter Killer der live wohl ein übler Nackenbrecher wird. Insgesamt klingt die EP ein wenig mehr wieder nach der legendären Unchain the wolves auch wenn …of women, wolves and war deutlich schneller und trashiger ausgefallen ist. Doch genau mit diesem kleinen Vinyl haben es die Exil-Australier geschafft die alte Atmosphäre vollständig in ihren derzeitigen musikalischen Weg zu implementieren. Die ausgeprägten Gitarrenmelodien sind wieder vermehrt im Vordergrund und bestimmen überwiegend die Atmosphäre. Ähnlich wie eben bei Unchain the wolves. Dazu kommt eine gehörige Portion vom Australian Satanic Speed Metal und fertig ist das Teil. Einfach eine geniale Scheibe, wie es bisher alle Scheiben von Deströyer 666 waren. Jetzt im Januar soll eine neue MLP der Band erscheinen. Man darf gespannt sein. Enttäuscht wird man nicht. Das kann man jetzt schon sagen.

1. Ghost dance
2. Taste the poison
3. Sevens blood

Schreibe einen Kommentar