Der Rote Milan – Aus der Asche

Der Rote Milan - Aus der Asche

Der Rote Milan - Aus der AscheDer Rotmilan ist ein habichtartiger Greifvogel der in weiten Teilen Europas heimisch ist. Weshalb sich die 2015 gegründete Black-Metal-Band DER ROTE MILAN auf diesen Vogel bezieht ist unbekannt. Auch sonst gibt es mehr Fragezeichen als gesicherte Informationen. Die sechs Musiker verharren in Anonymität und verwenden römische Ziffern als Künstlernamen, das Gründungsdatum wird auf Facebook mit 1483 angegeben und als Genre steht dort geschrieben: „lebendiges Holz, gefüllte Venen, Rigor mortis, welkes Licht“. Darüber hinaus macht das Gerücht die Runde, es hier mit Leuten von STELLAR MASTER ELITE zu tun zu haben. DER ROTE MILAN setzt auf mystische Geheimniskrämerei. Letztlich ist es aber auch egal wer da mitspielt, lassen wir die Musik für sich sprechen.

Das Debüt von DER ROTE MILAN wurde auf den sehr passenden Namen „Aus der Asche“ getauft. Für gewöhnlich bringt man den mythischen Vogel Phönix mit diesem Spruch in Verbindung, aber warum soll nicht auch mal ein Rotmilan aus der Asche aufsteigen? Auf das ebenfalls mit guter Namenswahl bedachte Intro („Der Aufstieg“) folgen drei harte, schnelle und rigorose Lieder. Das Gaspedal wird ordentlich durchgetreten, die Gitarren feuern grimmigkalte Riffs ab und der eindringliche Kreischgesang heizt ordentlich ein, zumal er in Teilen gut verständlich ist. Die sechs Unbekannten setzen gerne mit der Brechstange an und glänzen mit gut arrangierter Brachialgewalt, welche an die eine und andere skandinavische Band erinnert.

„Aus der Asche“ ist über weite Strecken ein schnelles und brutales Album. Der Schlagzeuger gibt alles, der Klang ist warm und druckvoll und immer wieder gibt es harmonische, melodische und leise Einschübe, die für Auflockerung und Abwechslung sorgen.

Der Rote Milan (Band)Es ist ein gut gemachtes Debüt, daran besteht kein Zweifel. Für meinen persönlichen Geschmack sind mir DER ROTE MILAN aber eine Spur zu professionell und zu angepasst, was sicherlich der Zusammenarbeit mit Markus Stock und seinem Klangschmiede Studio E geschuldet ist. Der wird sicherlich keinen rumpelnden Black Metal produzieren. Dagegen ist nichts zu sagen, man muss es nur mögen. Ich mag es lieber etwas roher und organischer. Interessierte sollten nicht zu lange warten, weil es vom Digipak nur 200 Stück gibt. Ein Nachfolger ist aber bereits angekündigt, insofern darf man gespannt sein und vielleicht geben die Rotmilane dann ja etwas mehr von sich preis.

Der Rote Milan – Aus der Asche
CD / Digital | Eigenproduktion
2016 | Black Metal

1. Der Aufstieg
2. Nebel und Regen
3. Das Ende des Tempels
4. Sühne und Schmerz
5. Seelenasche
6. Blutleere Stille
7. Ewige Dunkelheit
8. Der Abgrund

https://www.facebook.com/derrotemilan/ | https://soundcloud.com/user-344318919
http://unholyconspiracydeathwork.bigcartel.com/

Schreibe einen Kommentar