Deathspell Omega – Kénôse | 2005 | Norma Evangelium Diaboli / The Ajna Offensive | Vinyl | Black Metal

Kénôse schlägt musikalisch in die gleiche Kerbe wie Si monumentum requires, circumspice. Wobei die aktuelle Veröffentlichung einen Tick wirrer und chaotischer strukturiert ist. Am Klang haben Deathspell Omega auch gefeilt, Kénôse hat einen viel klareren und kräftigeren Klang als es auf dem Vorgänger der Fall war. Die drei langen und namenlosen Lieder beherbergen sowohl schnelle und komplexe Strukturen – die zunächst seltsam wirken aufgrund der schnell wechselnden Rhythmen – als auch ruhigere und klarere Passagen samt sanfter Akustikgitarre. Trotz der geringen Anzahl an Liedern ist Kénôse eine abwechslungsreiche Veröffentlichung, denn durch die vielen Facetten und sehr komplexen Schichten gibt es viel zu entdecken. Die durchaus als eigenwillige Beschaffenheit der Lieder beinhaltet auch ein intensives Stimmungsgemisch das Deathspell Omega dank der makellosen technischen Inszenierung gut zu bedienen wissen.

Wer Si monumentum requires, circumspice bereits mochte, der sollte sich Kénôse in jedem Fall zulegen. Alle anderen sollten womöglich erst einmal versuchen Probe zu hören, denn durch die komplexen und chaotischen Strukturen kann die Musik schnell zu überladen wirken. Zu der Vinylversion gehört noch ein sehr edel gestaltetes, 40 Seiten starkes Heft mit Texten und Illustrationen.

1.
2.
3.

Schreibe einen Kommentar