Carcariass – Hell And Torment (Promo) | 2012 | Great Dane Records

Hell And Torment ist die Neuauflage der ersten beiden Alben (Hell On Earth, 1996 und Sideral Torment, 1998), der 1991 in Frankreich gegründeten Death Metal Band CARCARIASS. Hell And Torment wurde neu gemastert und enthält die 1994 auf Kassette erschienene Demo Ancestral War sowie einige Livestücke als Bonus. Man bekommt als Käufer zwei CDs mit 24 Stücken und mehr als zwei Stunden Laufzeit. In Frankreich sind und waren CARCRIASS relativ bekannt, hierzulande eher nicht. Mit Hell And Torment könnte sich dies ändern.

Da mein Promoexemplar lediglich aus einer CD mit acht Stücken besteht, kann ich den vollen Umfang der Veröffentlichung nicht beurteilen. Doch was ich hier zu Gehör bekomme, klingt vielversprechend. Gerade die Titel des Debütalbums Hell On Earth klingen überaus interessant. CARCARIASS spielen Death Metal der Melodik und Technik miteinander verbindet und gerade die Stücke vom Debüt klingen sehr griechisch, sie erinnern mich an Gruppen wie OBSECRATION oder VARATHRON. Der Gesang ist tief und dunkel, das Spiel an den Saiteninstrumenten melodisch und riffbetont und der Rhythmus erweist sich als variabel und antreibend. Einen ganz ähnlichen Stil spielten damals auch einige griechische Bands, was mir persönlich sehr gut gefällt. Das Lied No One Will Survive von der Demo wirkt in den langsamen Passagen ebenfalls recht griechisch, doch besitzt es auch sehr harte und technische Parts. Die drei auf der Promo enthaltenen Stücke vom zweiten Album Sideral Torment sind wesentlich länger als die vom Debüt und sind atmosphärisch weniger hellenisch, erinnern mich aber trotzdem noch ein wenig an OBSECRATION und sogar ein wenig an Abyss Calls Life von NECROMASS. Die Stücke von Sideral Torment sind komplexer strukturiert und wirken eigenständiger, in Teilen gar progressiv, da es längere instrumentale Passagen gibt, in denen CARCARIASS sehr abwechslungsreich aufspielen. Harmonisch als auch rhythmisch sind diese Lieder hochgradig variabel und in ständiger Bewegung.

Die Promo macht auf mich einen sehr guten Eindruck. Gerade auch, weil ich die Gruppen sehr zu schätzen weiß, an die mich CARCARIASS erinnern. Es ist Death Metal der melodisch und sehr riffbetont ist und dies mit technischen, komplexen und abwechslungsreichen Strukturen verbindet, die zum Teil auch recht eigenwillig sein können. Wer die genannten Bands mag, wird mit Hell And Torment definitiv nichts falsch machen aber auch alle Anderen, die eigenständigen, komplexen sowie abwechslungsreichen Death Metal mögen, werden hiermit sicherlich Freude haben. Lediglich die Qualität der Liveaufnahmen ist nicht sonderlich gut, aber als Bonusdreingabe sicherlich nett.

01. Sideral torment
02. Indians eviction
03. Void attraction
04. Brain dead
05. Extreme flatulence
06. No one will survive
07. Killing process (Live)
08. Mortal climb (Live)

http://www.carcariass.com/

Schreibe einen Kommentar