Blood Of Kingu – De Occulta Philosophia | 2009 | Debemur Morti | CD | Black Metal

Blood of Kingu ist das alleinige Projekt von Roman Saenko, der seit längerem auch mit Drudkh und Hate Forest Aufmerksamkeit erregt. Das am 20. September erscheinende Album De occulta philosophia ist allerdings kein neues Werk, sondern eine Wiederveröffentlichung des ursprünglich Ende 2007 bei Supernal Music erschienen Debüts. So weit so gut und nebensächlich, denn De occulta philosophia ist ein wunderbares Album, welches die Melodik und episch anmutende Erhabenheit von Drudkh mit der Schnelligkeit und Rohheit von Hate Forest verbindet. Dem Ganzen hat Roman Saenko dann noch eine eigenständige Note hinzugefügt.

Thematisch behandelt Blood of Kingu längst untergegangene Kulturen wie die Sumerer und alten Ägypter. Diese geheimnisvolle, mystische Thematik wird perfekt vom knurrigen, rituellen Gesang widergespiegelt. Sofern man von Gesang sprechen kann, denn die rau und heiser klingenden Stimmbandlaute gleichen eher einem düsteren, von Wahn und Religiosität beherrschtem Sprechen als einem Singen. Dieses harmoniert hervorragend mit der musikalischen Umsetzung, die gern und ausgiebig antreibend schnell sowie gitarrenbetont ist. Trotz aller Geschwindigkeit ist das Tempo variabel, weshalb man insgesamt betrachtet von wenig Eingängigkeit sprechen kann, obgleich einzelne Parts durchaus direkt und geradlinig eingehämmert wurden. Aber auch an den Saiteninstrumenten beweist Blood of Kingu Vielfältigkeit und so sind auf dem gesamten Album durchgängig gute und schöne Melodiebögen zu hören. Dies ist aber jedem klar, der Drudkh kennt.

Vielmehr brauche ich gar nicht zu schreiben. De occulta philosophia ist ein verdammt gutes Album, dem man die Nähe zu Drudkh und Hate Forest zwar nicht absprechen kann, doch ist Blood of Kingu keineswegs ein schnöder Abklatsch. Roman Saenko hat seine Sache wirklich gut gemacht und genügend Eigenständigkeit eingebracht. Bleibt nur noch zu hoffen, dass auf diese Wiederveröffentlichung bald ein neues Album folgen wird.

8,5/10
Aceust

01. Incoarika incognita
02. Your blood, Nubia! Your power, Egypt!
03. Mummu Tiamat
04. Stronghold of megaliths, thorns and human bones
05. Slaughter of Shudras
06. Lair of night Abzu
07. Black spectral wings of shaman
08. Vajtarani
09. Chambers of Inpu-Sub

Schreibe einen Kommentar