Black Devotion – Ceremonial Rituals Of Demonic Chaos

Black Devotion - Ceremonial Rituals Of Demonic Chaos

Black Devotion - Ceremonial Rituals Of Demonic ChaosErstaunlich wo mir der umtriebige US-Amerikaner Nocturnus Dominus überall begegnet. Zunächst mit UNHUMAN DISEASE und dann mit FORBIDDEN EYE und nun mit BLACK DEVOTION. Obwohl er mit allen drei Gruppen Black Metal spielt, unterscheiden sich die Bands erheblich. Während er mit UNHUMAN DISEASE kalten, rauen sowie harschen Black Metal spielt und mit FORBIDDEN EYE auf den Spuren finnischer Ikonen wandelt, mäht er mit BLACK DEVOTION alles brachial nieder.

Das bisher einzige Album „Ceremonial Rituals Of Demonic Chaos“ erschien 2013 auf CD und wurde 2015 auf Vinyl mit drei Zusatzstücken veröffentlicht. Hier frönt Nocturnus Dominus dem bestialischen, primitiven und satanischen Black Metal. Es ist ein rohes, brutales, primitives und stampfendes Album. Auf „Ceremonial Rituals Of Demonic Chaos“ gibt es nichts Neues oder Innovatives, keine tiefgründigen philosophischen Gedanken und auch keine komplexen Strukturen. Schöngeister und Freunde behutsamer Klänge werden hier bluten.

Auf der Platte regieren stattdessen bitterböse, teuflische Gelüste. Das Album ist ein akustischer und kompromissloser Feldzug, der unter anderem an Bands wie ARCHGOAT, BESTIAL WARLUST, NOCTURNAL BLOOD aber auch (alte) KRIEG erinnert. Wer diese Bands kennt weiß also sehr genau worum es hier geht.

„Ceremonial Rituals Of Demonic Chaos“Das hohe Tempo, welches häufig monoton eingetrommelt wurde, ist natürlich ein wichtiger Baustein. Doch BLACK DEVOTION versteift sich nicht auf endlose Raserei. Hin und wieder wird die Geschwindigkeit gedrosselt, was mir extrem gut gefällt. Denn auch während dieser schleppenden Parts verliert die Platte absolut nichts von ihrer morbiden, perversen und aggressiven Atmosphäre. Dazu trägt die heftige Basslinie maßgeblich bei, die sich so mächtig auftürmt, als sei sie ein alles zerfetzendes und niederreißendes Bollwerk.

„Ceremonial Rituals Of Demonic Chaos“ ist ohnehin ein Album welches einer Abrissbirne gleicht, die gerade eine katholische Gemeinde den Erdboden gleich macht. Terror, Tod und Teufel – all das wurde hier wunderbar verewigt. Wer die oben genannten Bands und deren satanisches Gemetzel zu würdigen weiß, der findet hier ein weiteres Instrument der barbarischen Kriegsführung.

Black Devotion – Ceremonial Rituals Of Demonic Chaos
Vinyl | Astral Nightmare Productions
2015 | Black Metal

A1. Invocation
A2. Blood Flows From Saints And Their Lord
A3. As Kingdom Burn
A4. Holocaust Of Holy Vermin, Victory Of The Satanic Race
A5. Blessed With The Blood Of The Sacrifice
A6. Doctrine Of The Serpent
B1. Interlude (Blood Filled Chalice)
B2. Ceremonial Rituals Of Demonic Chaos
B3. Apocalyptic Destruction Of Heaven
B4. Womb Of Shadows (Birth Of The Antichrist)
B5. Demonic Witching Hour, Mockery Of The Holy Trinity
B6. Command, Conquer, Destroy
B7. Outro (The Gate Has Opened)

http://blackdevotion.yolasite.com/
https://www.facebook.com/blackdevotionofficial
http://www.astralnightmare.com/

Schreibe einen Kommentar