Baptism – Morbid Wings Of Sathanas | 2005 | Northern Heritage | CD | Black Metal

Lord Sarcofagian bleibt sich mit seinem Projekt Baptism treu. Wie auf den vorherigen Veröffentlichungen, stampft und peitscht es auf dem neuen Album Morbid wings of Sathanas gewaltig. Die aktuelle Scheibe bietet keine Veränderungen oder Entwicklungen, stattdessen zelebrieren Baptism feierlich und traditionell ihren rohen und eingängigen Black Metal dass es eine wahre Freude ist. Die grelle Führungsgitarre mit ihren eindringlichen Riffs uns auch die eher unauffälligen Melodien im Hintergrund sind mindestens genauso vorhanden, wie zuvor auf Wisdom & hate, lediglich der Klang ist auf dem neuen Werk klarer ausgefallen.

Die Lieder sind teilweise recht lang und über weite strecken schnell und eingängig, jedoch nicht nur. Hin und wieder gibt es schleppende Abschnitte und zweimal gar einen Chorgesang. Besonders eindringlich klingt es, wenn Lord Sarcofagian seinen sehr rauen Gesang verlässt um für die Betonung einer Endsilbe zum klaren Gesang überzugehen. Es wirkt zunächst ein wenig missglückt und heiser, aber wohl gerade deshalb so eindringlich und passend zur grimmig abweisenen Stimmung die Morbid wings of Sathanas erzeugt.

Für mich persönlich ist Morbid wings of Sathanas ein sehr gelungenes Album, vor allem nach mehrmaligem Anhören wird es immer besser. Baptism haben genau das geliefert, was ich erhofft und erwartet hatte. Traditioneller eingängiger Black Metal der sich auf das Wesentliche beschränkt. Wer irgendwelchen Firlefanz braucht, soll die Finger davon lassen, alle anderen sollten zuschlagen und genießen.

01. Et vidimus gloriam eins
02. Remains of cursed plague
03. Vision, pain & death
04. The worshipper
05. Names of dead souls
06. Morbid wings of Sathanas
07. The path of new era

Schreibe einen Kommentar