Avitum – MMXIV | 2014 | Atavism Records | Kassette | Black Metal

Die schlicht „MMXIV“ betitelte Demo dürfte vermutlich das erste Lebenszeichen dieser südfranzösischen Gruppe sein. AVITUM spielten hierfür drei Lieder ein, die in bester französischer Tradition stehen. Es wird eine dezidierte Rohheit mit einem dünnen und grimmigen Klang sowie mit einer dezenten aber bestimmten Melodik kombiniert.

AVITUM spielen direkten und überaus geradlinigen Black Metal, der sich absolut auf das Wesentliche beschränkt. Es gibt weder Ein- und Ausleitungen, noch hält man sich mit atmosphärischen Überleitungen auf. Stattdessen dominieren die grell klingenden Gitarren sowie der grimmig und rabenhafte Kreischgesang das Geschehen. Man spürt den Liedern ihren Democharakter natürlich an. Der Klang ist dementsprechend rauschend und verwaschen aber absolut angemessen, zumal er das Rohe essentiell transportiert. Trotz der geradlinigen Grundatmosphäre, haben AVITUM die drei Lieder variantenreich ausgearbeitet. Es gibt antreibend schnelle Parts ebenso wie schleppende oder mittelschnelle Arrangements. Besonders gut gefallen mir AVITUM gleich am Anfang des ersten Liedes. Hier ist das Schlagwerk schnell und stampfend zu hören, während die Gitarren sehr vereinnahmende Riffs spielen, was zu einer sehr eindringlichen und dichten Atmosphäre führt.

Für die erste Demo ist „MMXIV“ eine gelungene wie auch ansprechende Arbeit. AVITUM spielen grimmig und roh, vergessen dabei aber nicht, das Ganze mit einer subtilen und guten Melodik anzureichern. Freunde des rohen und französischen Black Metals sollten sich „MMXIV“ mal näher anschauen, zumal die Kassette professionell gefertigt wurde und einen sehr wertigen Eindruck hinterlässt. Der erste Schritt ist also getan und nun muss man abwarten, ob und wie sich AVITUM entwickeln. Potential ist definitiv vorhanden, gerade melodisch haben die Franzosen einiges auf dem Kasten. Ich bin jedenfalls gespannt und erfreue mich am rauen, authentischen Black Metal ohne Schnickschnack.

1. La Race Du Grand Remplacement
2. Maquis (France De La Résistance)
3. La Nef Des Invaincus

Schreibe einen Kommentar